Cebit-Trends: ultraleicht in die Datenwolke

Publishing 4200 Unternehmen aus 70 Ländern präsentieren in diesem Jahr auf der Cebit ihre Produkte. Brasilien ist das Partnerland der Computermesse in Hannover. Unter dem Motto “Managing Trust” will die IT-Branche für mehr Sicherheit in der Datenwolke werben. Abseits von virtuellen Rechnerwelten setzen Computerhersteller auf ultraflachen Notebooks, auch Ultrabooks genannt - ein Angriff auf Apples erfolgreiches Macbook Air. An anderer Stelle versucht man sogar, einen Schritt voraus zu sein.

Werbeanzeige

Cloud 2.0: 2012 soll endlich das Jahr der Rechnerwolke werden. Während Apple, Telekom und Co. die Cloud schon für Privatuser nutzbar gemacht haben, soll cloudbasierte Lösungen auch für kleine Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden.

Smarte Systeme: Während IT-Lösungen für Privatanwender und Unternehmen längst standardisiert sind, haben vor allem Städte einen enormen Bedarf an maßgeschneiderter smarter IT, die sich blitzschnell an ein so hochkomplexes System wie eine Metropole mit vielen tausend Einwohnern anpasst.

Ob intelligentes Verkehrsleitsystem, das automatisch auf Staus reagiert, Müllcontainer, die nur bei Bedarf die Abfuhr rufen oder ein Verbund von Rechnern, der Großveranstaltungen überwacht – die Grenzen für eine smarte Stadt liegen nur im Machbaren. IBM zeigt mit seinem “City Operations Center”, wie eine solche Stadt der Zukunft aussehen könnte. Microsoft geht mit “Neustadt” in eine ähnliche Richtung.

Ultrabooks: Apple hat es vorgemacht, die Konkurrenz zieht nach. Nach dem Erfolg des Macbook Airs warten auf der Cebit viele Hersteller mit ultraflachen Notebooks, auch Ultrabooks genannt, auf. Microsoft lässt die Besucher außerdem einen Blick auf das kommende Windows 8 werfen.

Datensicherheit: Das Motto der diesjährigen Cebit lautet “Managing Trust”. Nicht nur aus Sicht der IT-Branche ein hochaktuelles Thema. Immer wieder markieren Hackerangriffe frappante Sicherheitslücken in sicher geglaubten Systemen. Cloud-Anbieter wollen in Hannover in diesem Jahr vor allem für die Sicherheit ihrer Systeme werben.

HD-Tablets: Kurz bevor Apple sehr wahrscheinlich auf einer eigenen Keynote ein iPad 3 bzw. iPad HD mit hochauflösendem Retina-Display vorstellt, präsentiert Acer mit dem A700 ein Android-Tablet mit HD-Bildschirm. Ausgestattet mit einem Vierkernprozessor von Nvidia, UMTS und Android 4.0 soll das Acer-Tablet noch im zweiten Quartal 2012 erscheinen. Auch Samsung und Huwaei stellen neue Geräte vor.

Big Data: Die Cebit ist zu großen Teilen eine Messe für IT-Fachleute. Und die stehen in Zeiten digitaler Büros vor dem Problem, mit immensen Datenmengen und deren Speicherung und Auswertung fertigzuwerden. Unter dem Schwerpunkt “Big Data” stellen Anbieter Lösungen vor, Kundendaten und sensible Informationen entsprechend aufzuwerten und zu archivieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige