Sun on Sunday: Murdochs neue Sonntagszeitung

Publishing Mit einem Einführungspreis von 50 Pence (59 Cent) und einer Auflage von drei Millionen Exemplaren ist am Sonntag die Sun on Sunday gestartet. Medienmogul Rupert Murdoch hatte sich persönlich um das Boulevardblatt gekümmert.

Werbeanzeige

Sieben Monate nach dem Einstellen der britischen Skandalzeitung News of the World hat Murdoch die neue Sonntagszeitung Sun on Sunday auf den Markt gebracht. Aufmacher war das Geburts-Drama des britischen TV-Stars Amanda Holden. Als Kolumnisten konnte Murdoch den Politikkommentator Toby Young und das Ex-Boxenluder Katie Price gewinnen. Im Sportteil schreibt unter anderem der ehemalige Manchester United Kapitän Roy Keane.
Die ehemalige Sonntagszeitung News of the World war auf Grund von illegaler Recherchemethoden eingestellt worden. Reporter hatten Mailboxen von Prominenten abgehört und zudem bezahlten Redakteure Polizisten, um an Details zu Fällen zu kommen. Im Leitartikel des neuen sonntägigen Boulevardblatts heißt es, dass sich alle Redakteure an die "Werte des Anstands" halten, meldet Spiegel Online.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige