Deutsche wollen mehr Sicherheit im Netz

Publishing Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hat das Sinus Institut mit einer Grundlagenstudie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet beauftragt. Nach der Studie werden 27 Millionen Deutsche als so genannte “Digital Outsiders” klassifiziert, das sind Menschen, die nahezu komplett ohne das Internet leben. Die Mehrzahl der Deutschen (76 Prozent) wünscht sich, dass Staat und Wirtschaft aktiv für mehr Sicherheit im Netz sorgen.

Werbeanzeige

Als “Digital Natives” werden Leute bezeichnet, die bereits mit dem Internet groß geworden sind. Diese stellen rund 41 Prozent der Bevölkerung. Die übrigen rund 20 Prozent der Bevölkerung sind demnach so genannte “Digital Immigrants”. Diese nutzen das Internet in Bereichen, wo sie sich einen unmittelbaren Vorteil versprechen, zum Beispiel beim Buchen von Reisen oder der Schnäppchensuche. Allerdings gibt es in dieser Bevölkerungsgruppe auch starke Vorbehalte gegen das Netz.

Skeptisch bis ablehnend gegenüber dem Internet eingestellt sind der Studie zufolge vor allem die “Digital Outsider”. “Die Digital Outsider sind entweder offline oder stark verunsichert im Umgang mit dem Internet. Das Internet stellt für sie eine digitale Barriere vor einer Welt dar, von der sie sich ausgeschlossen fühlen und zu der sie keinen Zugang finden”, heißt es in der Zusammenfassung der Studie. Damit wird die klassische Kluft zwischen On- und Offlinern beschrieben. Ein zweiter Graben verlaufe zwischen den “Digital Natives” und “Digital Immigrants”. Das Lebensgefühl der “Digital Natives beschreibt die Studie folgendermaßen: “Die Digital Natives begreifen das Internet als natürlichen Bestandteil ihrer Lebenswelt, in der sie sich frei und ganz selbstverständlich bewegen. Für sie stellt die digitale Welt einen wesentlichen Teil des Lebens dar. Sie stehen ihr sehr positiv gegenüber und können nicht nachempfinden, dass sich die anderen Gruppen im Internet nicht ebenso zuhause fühlen.”

Beim Thema Sicherheit im Netz sieht die Gruppe der “Digital Natives” – wenig überraschend – die Nutzer selbst in der Pflicht. Staatliche Einmischung wird teils kategorisch abgelehnt. Die Mehrheit aller Deutschen (76 Prozent) ist laut DIVSI-Studie jedoch dafür, dass Staat und Wirtschaft aktiv für mehr Sicherheit im Internet sorgen. Das wird mancher digitale Eingeborene nicht gerne hören.
Hier gibt es die Studie zum Download

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige