Die 100 populärsten Websites der Welt

Publishing Facebook ist kurz davor, eine weitere magische Grenze zu durchbrechen. Laut Zahlen des Google-Research-Tools Ad Planner erreichte Facebook.com im Januar weltweit 970 Mio. Unique Visitors, also fast eine Milliarde Website-Besucher. Abgesehen von Google.com ist das soziale Netzwerk damit die populärste Website der Welt - vor Youtube.com, Yahoo.com und Live.com. In der von MEEDIA veröffentlichten Top 100 tauchen immer mehr chiniesische Sites auf, deutsche fehlen komplett.

Werbeanzeige

In nur 18 Monaten hat Facebook.com damit die Zahl der Leute, die mindestens einmal im jeweiligen Monat die Website besucht haben, verdoppelt. Geschlagen wird Facebook.com nur noch von Google.com. Zwar liegen uns keine genauen Zahlen zur Google-Website vor, da der Ad Planner die Daten der Google-Domains verschweigt, doch andere Daten-Anbieter sehen Google noch vor Facebook. Youtube ist demnach die Nummer 3, abseits von Google.com die Nummer 2 der Weltrangliste. Mit 870 Mio. Euro ist auch das Videoportal nicht weit entfernt von der Milliarden-Marke.

Das schon oft abgeschriebene Yahoo.com folgt mit 590 Mio. Unique Visitors dahinter, vor den beiden Microsoft-Angeboten live.com und msn.com, sowie der Wikipedia, die weltweit im Januar 410 Mio. Menschen erreicht hat. Blogplattform Blogspot.com, Microsoft.com, sowie die beiden chinesischen Giganten baidu.com und qq.com komplettieren die Top Ten.

Auch Twitter.com ist im ersten Teil unseres Top-100-Rankings vertreten – mit 170 Mio. Leuten, die die Website im Januar besucht haben. Die Zahl der aktiven Nutzer ist logischerweise – wie auch bei Facebook – kleiner, da bei den Unique Visitors sämtliche Besucher einer Website enthalten sind – egal, was sie dort tun. Die Ränge 15 bis 25 werden von weiteren chinesischen Angeboten dominiert: youku.com, sina.com.cn soso.com und einige andere finden sich hier. Ebenfalls noch dabei: apple.com mit 120 Mio. Unique Visitors.

Auf den Rängen 26 bis 50 findet sich neben weiteren Vertretern aus Japan auch das Netzwerk linkedin.com, die Auktionsseite ebay.com, paypal.com, craigslist.org, netflix.com, skype.com und die bestplatzierte westliche Medien-Website: bbc.co.uk. Die Website des britischen TV- und Radioanbieters schlägt damit auch sämtliche Konkurrenten aus den USA.

Unter den journalistischen Websites der USA ist inzwischen huffingtonpost.com die Nummer 1: Mit 46 Mio. Unique Visitors befindet man sich allerdings noch gleichauf mit cnn.com und cnet.com. Ebenfalls auf den Rängen 51 bis 75 dabei: flickr.com, die Internet Movie Database imdb.com, die populäre Wetter-Website weather.com und mit orkut.com.br der erfolgreichste Vertreter Südamerikas.

Mikroblog-Plattform tumblr.com findet sich mit immerhin 45 mio. Unique Visitors im letzten Viertel unseres Top-100-Rankings, ebenso wie das populäre russische Social Network odnoklassniki.ru, die Wissens-Community answers.com und die bestplatzierte Sport-Website, foxsports.com.

Die meistbesuchte deutschsprachige Website, ebay.de folgt mit 31 Mio. Unique Visitors nicht weit hinter dem 100. Platz, ebenso übrigens wie ein Angebot, das im Februar nicht mehr so weit oben stehen wird: die geschlossene Filesharing-Seite megaupload.com, die im Januar weltweit noch auf 28 Mio. Besucher kam.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige