Pepper neue Chefin der LMK Rheinland-Pfalz

Fernsehen Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz hat am am Montag mit großer Mehrheit Renate Pepper ins Amt der Direktorin gewählt. Am 1. April beginnt ihre sechsjährige Amtsperiode. Peppers Vorgänger Manfred Helmes war im September nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren gestorben.

Werbeanzeige

In derselben Sitzung wurde Harald Zehe als stellvertretender Direktor der Landesmedienanstalt im Amt bestätigt. Der Vorsitzende der Versammlung der LMK, Albrecht Bähr, begrüßte die Wahl der beiden Mandatsträger: "Mit Blick auf die künftigen Ziele der LMK freue ich mich über die erfolgte Wahl und bin zuversichtlich, dass wir die gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Gremien zum Wohle unserer Veranstalter, unserer zahlreichen Kooperationspartner und der Medienpolitik auf Landes-, Bundes- und Europaebene nutzen."
Pepper ist seit vielen Jahren im Bereich der Medienpolitik aktiv. Die 60-jährige gehörte 20 Jahre dem Landtag Rheinland-Pfalz an, war Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD und Mitglied zahlreicher Ausschüsse, die sich schwerpunktmäßig mit den Themenkomplexen Medien, Weiterbildung, Forschung oder Kultur auseinandersetzten.
Kurt Beck (SPD), Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, begrüßte die Wahl von Pepper: "Es freut mich sehr, dass Renate Pepper dieses Amt ab 1. April 2012 bekleiden wird. Die erfahrene Medienfrau ist ein großer Gewinn für die LMK. Sie bringt aufgrund ihrer bisherigen beruflichen medienpolitischen Erfahrungen und ihrer hohen sozialen Kompetenz wichtige Vorraussetzungen für ihre künftige Arbeit mit."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige