Sechs Millionen sehen ZDF-„Tsunami“-Kombi

Fernsehen Starker Sonntagabend für das ZDF: Der Veronica-Ferres-Film "Tsunami - Das Leben danach" und die passende Doku "Leben nach dem Tsunami" sprangen jeweils über die 6-Mio.-Marke, die Doku erreichte damit 19,2%. Den Tagessieg holte sich allerdings der ORF-"Tatort" im Ersten - mit 7,66 Mio. Sehern. Auch bei den jungen Zuschauern setzte sich der Krimi durch, gewann mit 2,37 Mio. 14- bis 49-Jährigen vor den Sat.1-Serien "The Mentalist" und "Navy CIS". Für die beiden Vorabend-Neustarts von Sat.1 lief es nicht so gut.

Werbeanzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Fünf Programme schafften am Sonntag im jungen Publikum den Sprung über die 2-Mio.-Marke. Hinter dem "Tatort", der sich mit 2,37 Mio. und 15,8% knapp gegen "The Mentalist" (2,30 Mio. / 15,6%) und "Navy CIS" (2,29 Mio. / 15,4%) durchsetzte, sowie RTLs Prime-Time-Film "Ice – Der Tag, an dem die Welt erfriert" (2,12 Mio. / 15,1%) und die Kuppel-Soap "Einsam unter Palmen" (2,02 Mio. / 17,7%). Insbesondere mit der Premiere des TV-Films "Ice" landete RTL aber klar unter dem Soll. Eine Niederlage gegen ARD und Sat.1 dürfte den Sender-Oberen nicht schmecken. Sat.1 punktete auch um 22.10 Uhr noch mit "Hawaii Five-O", das 1,68 Mio. auf 14,8% hievten. Am Vorabend starteten hingegen die beiden neuen Reihen nicht so erfolgreich: Der "Erziehungs-Alarm" kam um 18 Uhr mit 0,91 Mio. noch auf halbwegs solide 10,1%, "Vom eigenen Vater entführt – Mütter kämpfen um ihre Kinder" rutschte um 19 Uhr mit 0,86 Mio. auf 7,9%. Über die 20%- und 30%-Marken ging es mitten in der Nacht mit dem Super Bowl – die Teile, die bis 3 Uhr zu sehen waren (die Zahlen nach 3 Uhr liegen noch nicht vor) erzielten mit bis zu 0,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen bis zu 31,8%.

ProSieben blieb unterdessen mit der Free-TV-Premiere von "Outlander" unter der 2-Mio.-Marke hängen, erzielte mit den 1,99 Mio. aber ordentliche 13,8%. Die zweite Free-TV-Premiere des Abends, "District 9" war ab 22.35 Uhr wesentlich erfolgreicher, sprang mit 1,27 Mio. auf starke 17,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen punktete neben dem "Tatort" auch noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten: 1,99 Mio. reichten für 15,6%. In die Tages-Top-20 schaffte es auch das ZDF-"Tsunami"-Duo: der Veronica-Ferres mit 1,79 Mio. und tollen 12,0%, die Doku sogar mit 1,87 Mio. und 13,9%. Ebenfalls mit glänzenden Zahlen im ZDF: die beiden Biathlon-Weltcups: die Damen lockten um 13.15 Uhr 1,09 Mio. (15,5%), die Herren um 15.15 Uhr 1,04 Mio. (14,0%).

In der zweiten Privat-TV-Liga fehlten die großen Prime-Time-Quoten am Sonntag komplett, nur eine Sendung von Vox, kabel eins und RTL II schaffte den Sprung in die Tages-Top-20: Vox-Vorabend-Reihe "Die Küchenchefs" mit 1,15 Mio. und 9,9%. Um 20.15 Uhr blieb "Das perfekte Dinner – Kampf der Regionen" hingegen bei 0,89 Mio. und unbefriedigenden 6,3% hängen. RTL II landete mit "Dr. Dolittle 4" und 0,85 Mio. bzw. 5,8% immerhin im Mittelmaß, kabel eins blieb mit den vier Folgen "Two and a Half Men" und Marktanteilen von 3,8% bis 4,8% klar darunter. Bei Sky sahen 0,28 Mio. 14- bis 49-Jährige das Bundesligaspiel zwischen Freiburg und Bremen, 0,31 Mio. das zwischen Kaiserslautern und Köln.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann der "Tatort", mit 7,66 Mio. Zuschauern kam er aber nicht an die Zahlen der Vorwochen heran, die ORF-Ermittler gehören einfach nicht zu den ganz großen Zuschauermagneten. Die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten folgt mit 7,61 Mio. und 22,3% knapp dahinter, schärfster ARD-Konkurrent war das ZDF-"Tsunami"-Duo mit 6,23 Mio. Sehern (16,9%) für den Ferres-Film und 6,12 Mio. (19,2%) für die anschließende Doku. Erfolgreichstes Programm der Privaten war "RTL aktuell" mit 5,03 Mio., um 20.15 Uhr blieb der Sender mit "Ice – Der Tag, an dem die Welt erfriert" hingegen bei schwachen 3,50 Mio. und 10,3% hängen.

RTL verlor damit um 20.15 Uhr nicht nur gegen ARD und ZDF, sondern auch noch gegen Sat.1. Dort lockten die Krimiserien "Navy CIS" und "The Mentalist" 3,85 Mio. und 3,84 Mio. Leute an – Marktanteile von 10,5% und 10,9%. ProSiebens "Outlander" kam unterdessen auf 2,67 Mio. Seher, "Das perfekte Dinner" von Vox auf 1,82 Mio., "Dr. Dolittle 4" bei RTL II auf 1,29 Mio. und "Two and a Half Men" bei kabel eins auf bis zu 0,88 Mio. Sky kam mit der Bundesliga erwartungsgemäß nicht an die tollen Samstags-Zahlen heran: 0,58 Mio. (2,9%) sahen um 15.30 Uhr das Spiel zwischen Freiburg und Bremen, 0,68 Mio. (2,7%) um 17.30 Uhr das zwischen Kaiserslautern und Köln.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige