Geissens Kinder-Show versagt komplett

Fernsehen Oliver Geissens neuester Versuch, eine weitere RTL-Show zu etablieren, darf wohl als gescheitert angesehen werden. Nur 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten am Freitag "Kinder fragen - Comedians antworten" sehen - ein unzureichender Marktanteil von 13,0%. Geissen verlor damit auch klar gegen "The Voice of Germany", das mit 2,36 Mio. und 19,9% wieder zulegen konnte und auch dem Dschungel einige Zuschauer abnahm: "Ich bin ein Star" fiel mit - natürlich erneut grandiosen - 3,69 Mio. auf den geringsten Wert seit acht Tagen.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Einen Tag vor dem Finale geht "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" damit wieder etwas die Luft aus, nachdem die Show einige Tage lang über die 4-Mio.-Marke geklettert war. Der Marktanteil lag aber bei grandiosen 34,1% und den Tagessieg holte sich die Sendung mit großem Vorsprung. Platz 2 geht hier aber tatsächlich an "The Voice of Germany", das vor einer Woche noch drohte, zur grauen Maus zu werden. Diesmal sahen mit 2,36 Mio. aber wieder deutlich mehr 14- bis 49-Jährige zu, der Marktanteil sprang auf starke 19,9%. Das Sat.1-Casting schlug damit auch die direkte RTL-Konkurrenz: "Wer wird Millionär?" kam nicht über unbefriedigende 1,93 Mio. und 16,6% hinaus, "Kinder fragen – Comedians antworten" blieb wie erwähnt bei schwachen 1,59 Mio. und 13,0% hängen.

Leicht unter den Sendernormalwerten blieb auch ProSieben um 20.15 Uhr: 1,33 Mio. wollten "Die Insel" sehen – 11,2%. Keine Chance gegen Dschungel & Co. hatte danach "The Contract": 0,64 Mio. reichten nur für 7,2%. Solide bis ordentliche Zahlen gab es unterdessen bei den Öffentlich-Rechtlichen: die "SOKO Leipzig" des ZDF war mit 1,03 Mio. und 8,3% die Nummer 1 im jungen Publikum, "Der Staatsanwalt" sahen vorher immerhin 0,88 Mio. (7,6%). Im Ersten kam die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,82 Mio. auf 7,9%, der Film "Manche mögen’s glücklich" mit 0,78 Mio. auf 6,6% und die "Tatort"-Wiederholung aus Münster mit 0,97 Mio. schließlich auf 8,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga kann RTL II zufrieden sein: "X-Men 2" erkämpfte sich mit 0,79 Mio. jungen Zuschauern recht gute 6,6%. Vox blieb mit "CSI: Miami" (0,51 Mio. / 4,4%) und "CSI" (0,65 Mio. / 5,3%) hingegen klar unter dem Soll. Auch kabel eins war mit "Castle" und "Criminal Minds", sowie Marktanteilen von 2,6% bis 5,0% nicht gerade erfolgreich. Beide Sender – Vox und kabel eins – verloren sogar gegen Super RTL, wo große Freude über die Werte von 0,60 Mio. und 5,0% für "Asterix erobert Rom" herrschen dürfte.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann der RTL-Dschungel den Tag – diesmal mit 6,34 Mio. Zuschauern und 25,5%. Platz 2 geht ebenfalls an ein RTL-Programm: 5,85 Mio. schalteten "Wer wird Millionär?" ein – 17,9%. Über die 5-Mio.-Marke kletterte zudem noch das ZDF-Duo aus "Der Staatsanwalt" (5,56 Mio. / 16,9%) und "SOKO Leipzig" (5,17 Mio. / 15,8%). Nicht gelungen ist das hingegen dem Ersten, wo "Manche mögen’s glücklich" mit 4,03 Mio. nur 12,2% erreichte und der "Tatort" danach mit 4,22 Mio. immerhin 14,7%. Oliver Geissens "Kinder fragen – Comedians antworten" kam bei RTL nicht über schwache Werte von 3,46 Mio. und 10,8% hinaus.

Abseits der drei Top-Sender setzte sich "The Voice of Germany" an die Spitze. Mit 3,44 Mio. und 11,1% blieb die Sat.1-Show hier aber hinter den direkten RTL-Konkurrenten. ProSieben lockte mit "Die Insel" 1,96 Mio. Leute, Vox mit "CSI" 1,53 Mio. und RTL II mit "X-Men 2" 1,11 Mio. Keine Sendung über die Mio.-Hürde gebracht hat kabel eins: "Criminal Minds" blieb als stärkste Sendung bei 0,96 Mio. hängen. Super RTL landete um 20.15 Uhr vor RTL II und kabel eins: Für "Asterix erobert Rom" entschieden sich 1,23 Mio. Leute.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige