RTL-Trio souverän, „Stubbe“ mit Rekord

Fernsehen RTL hat die Samstags-Prime-Time im jungen Publikum dominiert, ZDF-Krimi "Stubbe - Von Fall zu Fall" die im Gesamtpublikum. "Stubbe" erreichte dabei trotz der RTL-Konkurrenz einen neuen sensationellen Zuschauerrekord. 8,85 Mio. sahen den Krimi - so viele wie nie zuvor in der Geschichte der seit 1995 ausgestrahlten Reihe. Der Marktanteil kletterte bis auf 27,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich RTL einen Sechsfach-Sieg: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" gewann dabei vor "DSDS" und der "Kaya Show".

Werbeanzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" verlor mit 3,73 Mio. jungen Zuschauern (34,1%) relativ deutlich gegenüber dem Freitag, als noch 4,29 Mio. zusahen. Das ist aber relativ normal, auch im vergangenen Jahr ging es von Folge 1 zu Folge 2 zunächst deutlich nach unten, bevor später neue Rekorde aufgestellt wurden. Weiter an Boden verliert "Deutschland sucht den Superstar", das diesmal nur noch 3,25 Mio. 14- bis 49-Jährige (28,9%) sehen wollten. Den Auftakt der neuen "Kaya Show" verfolgten dazwischen 2,33 Mio. – ordentliche 20,2%. Auch auf den Rängen 4 bis 6 folgen RTL-Programme: "Explosiv – Weekend", "Der Bachelor" und "RTL aktuell". Schärfster RTL-Konkurrent war auch hier ZDF-Krimi "Stubbe": 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für Platz 7 und starke 11,6%. "Kommissar Stolberg" war danach ebenfalls noch erfolgreich: mit 1,02 Mio. und 8,9%.

Keine Chance auf vordere Plätze hatten ProSieben und Sat.1 im Abendprogramm. So blieb ProSieben mit dem "Date Movie" bei 1,05 Mio. und 9,2% hängen, Sat.1 mit "Mission: Impossible 2" bei 0,97 Mio. und 8,5%. Im Ersten kletterte der Boxkampf von Arthur Abraham nach 23 Uhr über die 10%-Marke: 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihm 10,6%. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" war mit 1,11 Mio. und 11,4% erfolgreich, ebenso "James Bond: Die Welt ist nicht genug" um 20.15 Uhr mit 1,12 Mio. und 9,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga kam niemand an die Mio.-Marke heran. Am besten lief es noch für den Vox-Film "Braveheart", den 0,84 Mio. auf solide 7,5% beförderten. RTL II kam mit "Stargate – The Ark of Truth: Die Quelle der Wahrheit" hingegen nur auf 0,42 Mio. junge Zuschauer und miserable 3,7%. Über dem Senderdurchschnitt landete hingegen Super RTL mit "Star Wars: The Clone Wars": 0,36 Mio. reichten immerhin für 3,2%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann wie erwähnt ZDF-Krimi "Stubbe – Von Fall zu Fall" den Samstag. Und das mit einem neuen Zuschauerrekord. Völlig überraschend kletterte die Reihe mit 8,85 Mio. Zuschauern (27,9%) auf den höchsten jemals erreichten Wert. Nie seit dem Start 1995 gab es so viele "Stubbe"-Seher. Auch "Kommissar Stolberg" setzte sich mit 6,39 Mio. und 21,4% noch vor die Konkurrenz, RTLs "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" (6,22 MIo. / 23,2%) und "Deutschland sucht den Superstar" (5,84 Mio. / 18,5%) folgen erst dahinter. "Die Kaya Show" landete mit 4,12 Mio,. und 13,2% nur im Mittelmaß.

Im Ersten war der Abraham-Boxkampf das stärkste Programm – mit 5,09 Mio. Fans und 22,4%. "James Bond" sahen um 20.15 Uhr hingegen nur 3,26 Mio. Leute (10,4%). Andere Sender schafften in der Prime Time nicht einmal die 2-Mio.-Marke. So kam "Mission: Impossible 2" bei Sat.1 nicht über 1,62 Mio. hinaus, der "Date Movie" bei ProSieben nur auf 1,40 Mio. "Braveheart" sahen bei Vox 1,47 Mio., "Stargate – The Ark of Truth: Die Quelle der Wahrheit" bei RTL II gar nur 0,74 Mio. Damit landete der Sender sogar hinter Super RTL, wo immerhin 0,82 Mio. "Star Wars: The Clone Wars" verfolgten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige