Zeit bringt Artikelsammlungen auf den Kindle

Publishing Der Kindle ist die perfekte Lesemaschine. Was liegt also näher, als längere journalistische Texte für den eReader von Amazon aufzubereiten? Das wird sich auch der Holtzbrinck-Verlag gefragt haben. Nun bietet Zeit Online Artikelsammlungen an, die für das Lesen auf dem E-Ink-Display optimiert wurden. Die ersten eBooks bündeln ausgewählte Artikel des Reise-Ressorts zu Paris und Barcelona. Die Adaption der „City-Guide“-Serie will laut Verlag mit Ausgehtipps für die Metropolen punkten.

Werbeanzeige

Zudem startet der Verlag mit zwei Bänden der Arbeitsrechts-Kolumne „Da staunt der Chef“ von Ulf Weigelt. Der Fachanwalt beantwortet jeden Mittwoch Userfragen rund um Gehalt, Jobwechsel, Kündigung und weitere arbeitsrechtliche Themen. In zwei Bänden werden jeweils 43 ausgewählte Antworten aus den Jahren 2010 und 2011 angeboten. Die eBooks sind laut Verlag nach Fragen strukturiert.

„Wir freuen uns, unser bestehendes ePublishing-Angebot der wöchentlichen Zeit-Ausgabe um themenbezogene Angebote für den Amazon Kindle zu erweitern. Mit diesen eBooks starten wir in ein neues Angebotsfeld, das wir sukzessive weiter ausbauen werden“, erklärt Christian Röpke, Geschäftsführer von Zeit Online.

Mit der Content-Offensive für den eReader ergänzt die Zeit ihr digitales Portfolio. Bislang war die die Wochenzeitung in Verbund mit dem Online-Angebot schon als iPad-App, als E-Paper sowie im ePub-Format für etliche eReader verfügbar. Das neugeschaffene Angebot dürfte sich an den “Kindle Singles” orientieren, ein neue Vertriebsplattform von Amazon, genauer: ein Markt für lange Reportagen, Essays und Erzählungen. Gedacht als ein Portal für journalistische Texte, die für ein Buch zu kurz und für ein Magazin zu lang wären, war es ein erster Versuch, als Inhalteanbieter aufzutreten.

30.000 Wörter dürfen die Geschichten maximal lang sein. Autoren reichen Texte ein, die für maximal fünf Dollar verkauft werden. Das Konzept ging auf: die ersten Werke schafften es auf Anhieb in die Top 100 der US-Verkaufscharts.

Die City-Guides der Zeit sind für 2,68 Euro erhältlich. Die Texte aus Weigelts Kolumne für 3,99 Euro bzw. 4,01 Euro.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige