Starke AGOF-Debüts für Cosmiq & StepStone

Zwei äußerst potente Neulinge vermeldet die AGOF in diesem Monat. Seit dem September, dessen Zahlen nun vorliegen, lassen sich auch die Wissens-Community Cosmiq und Springers Jobbörse StepStone ausweisen. Ergebnis: Cosmiq kommt auf genau 4,00 Mio. Unique User und steigt damit direkt in die Top 50 ein, StepStone errericht 2,26 Mio. und die Top 100. Insgesamt gab es unter den 50 größten Angeboten diesmal 42 Verlierer, ganz vorn bleibt T-Online vor eBay und Web.de.

Anzeige

Cosmiq und StepStone sind nicht die einzigen Neulinge der AGOF, allerdings die einzigen, die es über die Mio.-Marke geschafft haben. Die Top 5 der Einsteiger werden komplettiert von lastminute.com, MeinProspekt und iqd tec.net.

Unter die 25 größten Angebote hat es Cosmiq mit den 4,00 Mio. Unique Usern nicht geschafft, hierfür waren diesmal 6,15 Mio. Nutzer nötig. Erreicht haben diese Zahl die gemeinsam ausgewiesenen VZ-Netzwerke, die dabei allerdings erneut heftige 11,6% verloren und ihre Unique-User-Zahl in etwa einem Jahr mehr als halbierten. Noch deutlicher verloren haben in der ersten Hälfte des Top-50-Rankings – jahreszeitenbedingt – wetter.com und RTL.de (Wetter.de).

Die beiden einzigen Aufsteiger auf den Rängen 1 bis 25 kommen aus der Nachrichtenbranche: Focus Online gewann 2,4% hinzu, Welt Online 2,0%. Die Top 3 der AGOF sieht unterdessen so aus wie im Vormonat: T-Online führt vor eBay und Web.de. Dahinter hat Yahoo! gutefrage.net überholt, GMX zog zudem an Chip Online vorbei.

Auf Platz 46 findet sich schließlich der prominente Neueinsteiger Cosmiq: Mit 4,00 Mio. Unique Usern landete die Wissens-Plattform immerhin vor so bekannten redaktionellen Angeboten wie Zeit Online und heise online. Letztgenannte Website gehört allerdings zu den nur vier weiteren Aufsteigern, die sich in dieser zweiten Top-50-Hälfte finden. Neben heise sind das Quoka.de, klickTel.de/11880.com und StayFriends.de. Besonders deutlich verloren hat hingegen – wiederum jahreszeitenbedingt – HolidayCheck.

Die größten Gewinner des Monats September stammen angesichts der dürren Aufsteiger-Anzahl innerhalb der Top 50 auch von den Rängen dahinter. So gewann Spiele-Plattform zylom.de 820.000 Unique User hinzu, Blog-Vermarkter mokono 510.000. Dahinter folgen das genannte StayFriends, sowie die vertikalen Netzwerke Business&More und Bildung & Beruf.

Die größten Absteiger haben alle – Sie ahnen es schon: jahreszeitenbedingt verloren: wetter.com, Wetter.de-Dach-Angebot RTL.de, Map24, WetterOnline, HolidayCheck und Ab-in-den-Urlaub.de büßten im September Nutzer ein, die im Sommer nach dem Wetter, Urlaub und Routen suchten. Erst dahinter folgen mit den VZ-Netzwerken, Netzwelt.de und Chip Online drei Angebote, deren Verluste wohl nicht mit dem beendeten Sommer zu erklären sind.

Zum Schluss wie immer der Blick auf die zehn reichweitenstärksten Vermarkter. Hier führt InteractiveMedia weiterhin vor Tomorrow Focus und United Internet. Zwei Plätzewechsel gab es auf den Rängen 5 und 6, bzw. 8 und 9: eBay zog an SevenOne Media vorbei, denen die Wetter.com-Verluste zu schaffen machten, Yahoo! überholte Ströer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige