Siegfried Schneider neuer KJM-Vorsitzender

Nachfolger für Wolf-Dieter Ring gefunden: Künftig wird Siegfried Schneider als neuer Vorsitzender die Kommission für Jugendmedienschutz leiten. Ring geht in den Ruhestand. Andreas Fischer, Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), folgt als stellvertretender Vorsitzender auf den ehemaligen Direktor der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK), Manfred Helmes, der Anfang September verstarb.

Anzeige

"Der Jugendmedienschutz steht in der globalen und konvergenten Medienwelt vor großen Herausforderungen. Die KJM wird weiter alles dafür tun, die Risiken des Medienkonsums für Heranwachsende wirksam zu reduzieren", wird Schneider in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Auch 2012 werde die Thematik der Jugendschutzprogramme zentral sein: "Kinder und Jugendliche sollen von den Chancen der neuen Medien profitieren können. Deshalb brauchen wir – allem voran für den Abenteuerspielplatz Internet – wirksame Schutzmechanismen und Regeln, an die sich Anbieter halten müssen." Schneider will die Jugendschutz-Arbeit der KJM fortführen. "Das funktioniert nur, wenn uns die Öffentlichkeit unterstützt. Denn letztlich bilden die gesellschaftlichen Werte und Normen die Basis des Jugendmedienschutzes."
Schneider und Ring sind beide bis März 2012 gewählt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige