Anzeige

Musikdienst Rara.com vereint wichtigste Labels

Rara.com macht Spotify und Co. Konkurrenz: Der neue Musikdienst vereint gleich zum Start die vier großen Musiklabels Universal, Sony Music, EMI und Warner Music. Das Angebot ist ab sofort in 16 Ländern verfügbar, darunter Deutschland. Bis Ende der Woche sollen sieben weitere folgen.

Anzeige

Im Startquartal erhalten Nutzer für 99 Cent pro Monat Zugriff auf Rara.com. Danach werden 4,99 Euro monatlich für den Online-Zugang und 9,99 Euro pro Monat für den Mobile-Zugang fällig. Zum Abruf sollen zehn Millionen Lieder bereitstehen.   Der neue Dienst wird auch auf dem Großteil der HP-PCs in Europa vorinstalliert sein. Außerdem ist er für Android, iOS und weitere Plattformen erhältlich.
Als Testimonial gewannen die Betreiber Imogen Heap, die als Mitherausgeberin im musikalischen Beirat des neuen Dienstes sitzen wird: „Ich finde es wirklich spannend, als Mitherausgeberin für rara.com tätig zu sein. Als Künstlerin inmitten dieser Übergangsphase des Musikgeschäfts glaube ich, dass rara.com genau in die richtige Richtung geht.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige