Deichmann-Werbung fasziniert US-Webszene

Trifft die Werbung auch die richtige Zielgruppe? Deutschland gilt nun wirklich nicht als High Heel-Paradies - ein Blick nach links und rechts bestätigt dies bei so ziemlich jedem Anlass. Nun aber liefert ausgerechnet der Günstig-Schuhanbieter Deichmann (Slogan: "Gutes Geschäft") in seiner neuen Kampagne die wirklich schlagende Argumente - wer größer ist, ist auch erfolgreicher! Die von Grey entwickelte Kampagne, die gerade angelaufen ist, zieht ihre Kreise schon bis in amerikanische Tech-Portale.

Anzeige

Es ist ja so eine Sache mit den kulturellen Unterschieden:  Wer einmal in Russland Urlaub gemacht hat, lernt schnell – die russische Frau wird quasi in High Heels geboren. Kein Anlass ist zu abwegig, um nicht doch in den schmalsten und höhsten Absätzen durch die Weltgeschichte zu staksen – sei es bei Schnee und Eis und minus 15 Grad.

In einer anderen Welt hält sich gewöhnlich die deutsche Frau auf – sie steht mit den Absätzen auf Kriegsfuss. Warum, bleibt ihr Geheimnis. Ist es Bequemlichkeit? Der mangelnde Sinn für Ästhetik? Oder doch wieder die Emanzipation? Egal, der Anblick auf Deutschlands Straßen, in den Cafés und Bars der Republik ist nicht unbedingt der weiblichste auf dieser Welt.   

Deichmann-Kampagne: "80 Prozent aller Top-Manager sind über 1,80 Meter"

Dass dies jedoch karriereschädigend ist, ergündet nun eine Anzeigen-Kampagne. Die Aufklärungsarbeit liefert ausgerechnet Europas größter Schuh-Hersteller, der deutsche Discount-Anbieter Deichmann, bei dem Frau ihre Heels schon für 19,90 Euro erwerben kann. Nicht umsonst wirbt das Familienunternehmen damit, ein "Gutes Geschäft" zu sein.

Oder eben dort, welche zu machen. Warum, erklärt die von Grey Worldwide entwickelte Kampagne: "80 Prozent aller Top-Manager sind über 1,80 Meter", ist da etwa zu lesen. Klingt logisch. Oder etwa: "Männer über 1,80 Meter verdienen 10 Prozent mehr." Was bei Männern funktioniert, gilt für Frauen sicher auch – schließlich ist die Durchschnittdeutsche nur 1,65 Meter groß. 

Das hat sich sogar bis nach Amerika herumgesprochen, wo der Business Insider begierig die Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung und natürlich die im Dezember gestartete Kampagne zitiert, auf die deutsche Medien bezeichnenderweise noch nicht aufmerksam geworden sind.

Deichmann-Kampagne: Größe zählt doch

"Der deutsche Schuhhersteller Deichmann hat eine neue Motivation für Frauen ausfindig gemacht, um High Heels zu tragen", erklärt das Technologieportal des früheren Merrill Lynch-Staranalysten Henry Blodget: "Sie machen Frauen größer, um so leichter eine Beförderung im Job zu bekommen", stellt der Business Insider nüchtern fest. 
Dank Deichmann und des Blicks über den großen Teich wissen wir also kurz Weihnachten schließlich, was wir schon immer ahnten: Größe zählt doch. Bleibt die alles entscheidende Frage, ob die deutsche Frau am Ende mit diesen sachlichen Argumenten zu überzeugen ist…

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige