Münchener „Tatort“ gewinnt bei Jung und Alt

Souveräner Sieg für den inzwischen 60. "Tatort" der BR-Ermittler Batic und Leitmayr. 8,39 Mio. entschieden sich am Sonntagabend für den ARD-Krimi, darunter 2,97 Mio. 14- bis 49-Jährige. Starke Marktanteile von 22,8% und 19,5%. Schärfster Konkurrent im Gesamtpublikum war "Die Samenhändlerin" vom ZDF, in der jungen Zielgruppe kam ProSiebens "Jumper" dem "Tatort" am nächsten. RTLs "Moby Dick" enttäuschte hingegen, bei Sat.1 legte die Trash-Kuppel-Soap "Schwer verliebt" kräftig zu.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Der Vorsprung des "Tatorts" auf die Konkurrenz betrug auch im jungen Publikum immerhin mehr als 600.000 14- bis 49-Jährige. 2,97 Mio. (19,5%) sahen den Münchener Krimi, 2,32 Mio. (15,5%) ProSiebens "Jumper". Nach den 20.15-Uhr-Filmen setzte sich aber ProSieben klar an die Spitze: Während "Günther Jauch" 0,89 Mio. (ordentliche 7,1%) sahen, kam "I am Legend" bei ProSieben auf 1,54 Mio. und 17,0%. Im Ersten überzeugten noch die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,89 Mio. und 14,3%, sowie die "Lindenstraße" mit 1,08 Mio. und 10,2%.

Enttäuschend verlief der Abend hingegen für RTL. Das neueste "Moby Dick"-Remake kam nicht über 2,09 Mio. und unbefriedigende 14,7% hinaus, "Spiegel TV" fiel danach auf 11,7% und der Rest der Infoschiene unter die 10%-Marke. Immerhin: Das Formel-1-Rennen in Brasilien sahen trotz fehlender Spannung noch 1,98 Mio. (22,4%). Sehr zufrieden kann Sat.1 sein: Kuppel-Trash-Soap "Schwer verliebt" sprang nach den Diskussionen in den Medien auf starke Zahlen von 1,78 Mio. und 15,9%, "Navy CIS" (1,82 Mio. / 12,1%), "The Mentalist" (1,91 Mio. / 13,1%) und "Criminal Minds" (1,74 Mio. / 16,2%) blieben ebenfalls klar über dem Soll. Im ZDF übertraf "Die Samenhändlerin" mit 1,08 Mio. und 7,1% ebenfalls die Sender-Normalwerte. Hape Kerkelings "Terra X"-Reihe endete mit 1,52 Mio. jungen Zuschauern und 12,4% – etwas weniger als zuletzt, aber immer noch starke Werte.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich diesmal RTL II durch: Der Klamauk "Morgen, Ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film" kletterte mit 1,01 Mio. jungen Zuschauern auf ordentliche 6,7%. Vox blieb mit dem "perfekten Promi Backen" hingegen bei unbefriedigenden 0,82 Mio. und 5,8% hängen, bei kabel eins erzielten die vier "Two and a Half Men"-Episoden Marktanteile von recht schwachen 5,2% bis zu recht guten 6,8%. Schließlich noch die Sky-Quoten: Das Bundesliga-Spiel zwischen Bremen und Stuttgart sahen dort um 15.30 Uhr 0,25 Mio. (3,3%), das zwischen Mainz und dem FC Bayern 0,37 Mio. (3,8%).

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der "Tatort" mit noch ein bisschen mehr Vorsprung. Hinter den 8,39 Mio. Krimifans und der 20-Uhr-"Tagesschau" (7,24 Mio. / 21,2%) folgt als schärfster Verfolger der ZDF-Film "Die Samenhändlerin" mit 6,12 Mio. und guten 16,6%. Stärkstes Programm der Privatsender war das Formel-1-Rennen, das bei RTL am späten Nachmittag 5,60 Mio. (24,8%) einschalteten. "Moby Dick" kam dort um 20.15 Uhr hingegen nur auf 3,26 Mio. Seher (9,6%). Hape Kerkelings vorerst letzte "Terra X"-Episode schalteten 5,04 Mio. (15,8%) ein.

Zufrieden kann Sat.1 sein – zumindest mit dem Vorabend. "Schwer verliebt" kletterte mit den neuen Rekordwerten von 3,84 Mio. und 13,0% sogar in die Tages-Top-Ten. "Navy CIS" (3,37 Mio. / 9,1%) und "The Mentalist" (3,38 Mio. / 9,8%) liefen danach etwas verhaltener. ProSiebens "Jumper" sahen um 20.15 Uhr 3,11 Mio. Leute, "Das perfekte Promi Backen" bei Vox 1,67 Mio., "Morgen, Ihr Luschen!" bei RTL II 1,44 Mio. und "Two and a Half Men" bei kabel eins um 21.40 Uhr 1,14 Mio. Die Bundesliga kam bei Sky um 15.30 Uhr mit dem Spiel Bremen vs. Stuttgart auf 0,41 Mio. Zuschauer, danach mit dem Match zwischen Mainz und dem FC Bayern auf 0,77 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige