„Breaking Dawn“ knackt sofort Mio.-Marke

Grandioser Deutschlandstart für den neuen "Twilight"-Film "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 1". 1,1 Mio. sahen das Vampir-Epos an seinem ersten Wochenende, inklusive Mittwochs-Previews sogar 1,35 Mio. Allerdings: Vorgänger "New Moon" kam sogar auf mehr als 1,5 Mio. Überraschend stark startete zudem Roman Polanskis "Gott des Gemetzels", der auf Platz 2 eingestiegen ist. Auch in Nordamerika und dem Rest der Welt führt "Breaking Dawn" die Charts an - dort schon zum zweiten Mal.

Anzeige

Die 1,1 Mio. Wochenend-Besucher erreichte "Breaking Dawn" laut Blickpunkt:Film in 792 Kinos – ein grandioser Kopienschnitt von fast 1.400 Zuschauern pro Kino. Beachtlich ist allerdings auch das Ergebnis des neuen Zweitplatzierten "Gott des Gemetzels". Roman Polanskis Theater-Verfilmung hat zwar einen gigantischen Rückstand auf die Nummer 1, doch die 90.000 Besucher kamen in nur 122 Kinos zustande – ebenfalls ein toller Kopienschnitt. Und: Es gab am Wochenende 17 Filme, die in mehr deutschen Kinos liefen – außer "Breaking Dawn" hat der "Gott des Gemetzels" alle geschlagen.

Ein riesiger Misserfolg war dabei der Neustart "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel": Nur 40.000 Leute wollten den Kinderfilm in 436 Kinos sehen – nicht einmal 100 pro Kino. Die Top-Filme der vergangenen Wochen finden sich auf den Rängen ab 3: "Krieg der Götter 3D" mit 75.000 Zuschauern, "König der Löwen 3D" mit 65.000 und "Die Abenteuer von Tim und Struppi", sowie "Eine ganz heiße Nummer" mit jeweils 60.000.

In Nordamerika, wo "Breaking Dawn" bereits eine Woche länger läuft, erzielte der Film an seinem zweiten Wochenende – dem langen Thanksgving-Wochenende – einen Umsatz von weiteren 62,3 Mio. US-Dollar, insgesamt liegt er nun schon bei 221,3 Mio. Stärkster Neustart war der neue "Muppets"-Film mit einem Einspielergebnis von starken 42 Mio. US-Dollar. Damit hat er seine Produktionskosten von 45 Mio. beinahe schon wieder eingespielt. Auf den weiteren Plätzen: "Happy Feet 2" mit 18,4 Mio. US-Dollar, sowie der Neustart "Arthur Weihnachtsmann" mit 17 Mio.

Weltweit kratzt "Breaking Dawn" schon an der 500-Mio.-US-Dollar-Umsatz-Marke. Dazu beigetragen hat am zweiten Wochenende auch wieder das internationale Ergebnis. Weitere 71,5 Mio. US-Dollar spielte der Film – auch dank des starken Deutschland-Starts – in 68 Ländern und Territorien ein, insgesamt nun schon 268 Mio. Auf Platz 2 bleibt der französische Megahit "Intouchables", der auf einen Umsatz von 13,3 Mio. US-Dollar kam, dahinter folgen "Arthur Weihnachtsmann" (11,9 Mio.) und "Die Abenteuer von Tim und Struppi" (11,5 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige