Red Bull plant bayerische Landlust

Angriff aus dem Süden: Red Bull Media House will nach Informationen des Standard eine regionale Ausgabe seines Landmagazins Servus in Stadt und Land in Bayern auf den Markt bringen. Das österreichische Mutter-Heft ist bereits seit September in der Schweiz, Südtirol, Luxemburg und Süddeutschland erhältlich und soll in Österreich bereits mehr als 80.000 Mal über die Ladentheke gegangen sein. Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz will mit der Bayern-Ausgabe Marktführer Landlust den Rang ablaufen.

Anzeige

Wie die österreichische Zeitung schreibt, ist der Launch für den Bayern-Ableger für Anfang 2012 geplant. Sollte das Heft gut angenommen werden, wird gemutmaßt, dass eine weitere Regional-Ausgabe aus Baden-Württemberg hinzukommen könnte.
Damit würde sich Red Bull immer weiter an das Verbreitungsgebiet von Landlust heranpirschen. Das Heft aus Münster ist vor allem in Norddeutschland beliebt, verkaufte im dritten Quartal 810.175 Exemplare laut IVW. Dies entspricht innerhalb eines Jahres einem Wachstum von acht Prozent. Im Fünf-Jahres-Trend konnte der Gesamtverkauf um 960 Prozent gesteigert werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige