Ringier startet Cicero Choice als Supplement

Ringier bringt Ende November Cicero Choice als Beileger an den Kiosk. Das Supplement will über Mode, Design, Accessoires, Geschenke, Essen und Trinken berichten. Damit erweitert der Verlag nach dem Zukauf von Literaturen das Cicero-Themenspektrum um Luxus und Lebensart.

Anzeige

Cicero Choice soll laut Verlagsangaben der kommenden Cicero-Ausgabe (EVT: 24.11) beliegen. Weitere Ausgaben sind geplant. Im kommenden Jahr soll Cicero Choice im Frühjahr und Herbst erscheinen. Literaturen, das der Verlag im August diesen Jahres erworben hat, soll 2012 viermal dem Heft beilegen.

Die Bereiche Handwerkskunst, Tradition und zeitgemäßer Luxus sollen den Themenschwerpunkt bei Cicero Choice bilden. Die erste Ausgabe geht laut Pressemitteilung der Frage nach, ob es einen deutschen Stil gibt und welche Geschenke es wert sind, weitervererbt zu werden.

Cicero-Chefredakteur Michael Naumann: "Mit dem neuen Heft wollen wir den Wünschen unserer Leser auch bei den schönen Dingen des Lebens gerecht werden. Wir stellen Produkte vor, an denen unsere Leser Freude haben – eingebettet in Geschichten, die den wahren Wert der Dinge erkennen lassen."

"Nach der Übernahme von Literaturen ist der Start von Cicero Choice ein weiterer strategischer Schritt in der Weiterentwicklung unserer Marke“, sagt Rudolf Spindler, Geschäftsführer von Ringier Deutschland. "Uns liegt viel daran, dass das Magazin im Leser- und Anzeigenmarkt weiterhin für Innovation und herausragende Qualität steht."

Realisiert hat das neue Magazin-Konzept Alexander Marguier, stellvertretender Chefredakteur von Cicero und Autor des „Luxuslexikon“. Verstärkt wurde die Redaktion durch Lena Bergmann, Art Director ist André Wyst – beide haben bis vor Kurzem bei Architectural Digest gearbeitet. Als Beraterin konnte die Lifestyle-Journalistin Uschka Pittroff gewonnen werden, frühere Chefredakteurin von „Fivetonine“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige