Engelke bei „aspekte“: „Kultur braucht mehr Platz“

Die Komödiantin Anke Engelke moderiert am Freitag, 25. November, 23.00 Uhr, als Gast das ZDF-Kulturmagazin "aspekte". "Mich interessiert immer das Innenleben von Sachen und Menschen, die ich mag", sagte Engelke über das Engagement. Sie wünsche sich, "dass Kunst und Kulturgeschehen mehr Platz und Interesse finden, sowohl beim Fernsehen als auch bei Zuschauern".

Anzeige

Als Gastmoderatorin führt Anke Engelke nicht nur durch das Magazin, sie gestaltet die Sendung auch mit und zeigt in einem eigenen Bericht, was sie den Zuschauern in Sachen Kultur nahebringen möchte. Ihr "Beitragsjoker", wie sie es nennt, ist der Performance-Künstler Heiko Beck Kos, für den sie sich schon sehr lange interessiert. In der "aspekte"-Sendung spricht Engelke darüber hinaus mit Michael Kumpfmüller über seinen Kafka-Roman "Die Herrlichkeit des Lebens", und sie stellt den Guru der Banken-Gegner Slavoj Zizek vor.
"aspekte" hat in diesem Herbst insgesamt an vier Freitagabenden sein Studio für prominente Gastmoderatoren geöffnet. Nach Wladimir Kaminer, Frank Schätzing und Anke Engelke präsentiert zum Abschluss der Aktion "Offenes Studio" am 9. Dezember die Opernregisseurin und Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, das ZDF-Kulturmagazin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige