Christoph Scheuring

Der preisgekrönte Reporter Christoph Scheuring im Gespräch mit taz.de über die Käuflichkeit der Presse

Anzeige

Das Problem (ist), dass Journalismus eine Ware ist, mit der die Verlage Geld verdienen müssen. Journalismus ist heute nicht an erster Stelle der Aufklärung verpflichtet, sondern der Wirtschaftlichkeit

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige