ARD sucht Nachfolger für Generalsekretärin

Der Streit zwischen der ehemaligen ARD-Generalsekretärin Verena Wiedemann und der Sendeanstalt ist im September vor dem Landesarbeitsgericht Berlin beendet worden. Die ARD sucht nun nach einem Nachfolger. Nach Informationen des Hamburger Abendblattes könnte Elke Schneiderbarger, Geschäftsführerin der ARD-Werbetochter AS&S, für den Posten infrage kommen.

Anzeige

Die ARD-Intendanz dementierte auf Abendblatt-Anfrage die Personalie. Und Schneiderbanger sagte, dass sie über das Interesse an ihrer Person nicht informiert sei.

Das Arbeitsverhältnis zwischen Wiedemann und der ARD war im Streit zuende gegangen. Die frühere Generalsekretärin hatte der ARD vorgeworfen, sie in ihren Kompetenzen beschnitten zu haben. Darüber hinaus soll die Generalsekretärin gemobbt worden sein, wofür sie die Rundfunkanstalt auf Schmerzensgeld und Schadenersatz verklagte. Beide Parteien einigen sich vor Gericht auf einen Vergleich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige