„Keinohrhasen“ vernichten „Borgias“

Die ProSieben-Serie "Die Borgias" ist am Mittwoch komplett abgestürzt. Nach einem soliden Start vor einer Woche gab es diesmal nur noch 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige, die sich für sie interessierten - ein miserabler Marktanteil von 8,3%. Ein Mitgrund dürfte der Erfolg des Sat.1-Films "Keinohrhasen" sein, der mit 2,23 Mio. und 17,8% sogar die RTL-Prime-Time schlug. Den Tagessieg holte sich aber "GZSZ", insgesamt gewann der ARD-Film "Im falschen Leben" vor der "Tagesschau" und Pilawas "Märchenshow".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Til Schweigers "Keinohrhasen" war damit auch mit der Wiederholung erneut ein großer Hit. RTLs "Die Super Nanny" und "Raus aus den Schulden" kamen nicht über 1,93 Mio. bzw. 1,97 Mio. 14- bis 49-Jährige hinaus und landeten mit 15,3% und 15,1% klar unter den RTL-Normalwerten. Einen Tick besser lief es danach für "stern TV" – mit 1,49 Mio. und 17,4%. Die 2-Mio.-Marke knackte RTL aber nur vor 20.15 Uhr – mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und 2,33 Mio. bzw. 22,4%. Platz 2 geht dann mit den erwähnten 2,23 Mio. und 17,8% an die "Keinohrhasen". "Die Harald Schmidt Show" profitierte zwar von dem Schweiger-Hit im direkten Vorprogramm, allerdings nicht genug. Die 0,73 Mio. jungen Zuschauer reichten nur für 9,0% – zu wenig für Sat.1.

"Die Borgias" von ProSieben kamen unterdessen nur ganz knapp in die Tages-Top-20. Mit 1,06 Mio. (8,3%) musste man sich Sat.1, RTL, Vox, Das Erste und beinahe sogar kabel eins geschlagen geben. Besser lief es danach für "How i met your Mother": Nach 9,0% um 22.25 Uhr erzielte die Comedyserie um 22.55 Uhr mit einer weiteren Episode ordentliche 12,7%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich Das Erste durch: Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen 1,22 Mio. (11,0%), das anschließende Baby-Verwechslungs-Drama "Im falschen Leben" 1,09 Mio. (8,4%). "Deutschlands fantastische Märchenshow" landete im ZDF mit 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei ordentlichen 8,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga taten sich vor allem Vox und kabel eins hervor. Bei Vox sprangen die Serien "Law & Order: Special Victims Unit", "Lie to me" und "Crossing Jordan" mit 1,11 Mio., 1,32 Mio. und 1,13 Mio. in die Top 20, sowie auf Marktanteile von 8,8%, 10,1% und 10,8%. kabel eins erzielte mit "Matrix Reloaded" ebenfalls sehr starke Werte von 1,05 Mio. und 8,6%, RTL II ließ mit "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" den Mittwochs-Flop "The Event" vergessen: 0,88 Mio. bescherten dem Actionreißer gute 6,9%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt erkämpfte sich das ARD-Drama "Im falschen Leben" den Tagessieg. 5,40 Mio. schalteten es ein – gute 16,7%. Auch Platz 2 geht an die ARD: Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte im Ersten 4,83 Mio. Seher und 16,0%. Jörg Pilawas "Deutschlands fantastische Märchenshow" kam im ZDF immerhin auf 4,65 Mio. Seher – ein gutes Ergebnis von 15,3% und Platz 3 der Tages-Charts. Sat.1-Komödie "Keinohrhasen" konnte hier nicht beide RTL-Doku-Soaps schlagen: "Raus aus den Schulden" sahen 3,67 Mio. "Keinohrhasen" 3,52 Mio. und "Die Super Nanny" 3,14 Mio. Insbesondere letztgenannte Sendung war mit 9,8% ein ziemlicher Flop.

Das Feld der restlichen Sender wird in der Prime Time von Vox-Serie "Lie to me" angeführt: 2,63 Mio. Krimifans sahen sie ab 21.10 Uhr. "Law & Order: Special Victims Unit" kam davor auf 2,61 Mio. Seher, ProSiebens "Borgias" flimmerten bei 1,66 Mo., kabel-eins-Film "Matrix Reloaded" bei 1,38 Mio. und RTL IIs "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" bei 1,17 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige