Anzeige

„Verschollen am Kap“ startet schwach

Da hat sich das ZDF sicher ein paar Zuschauer mehr erhofft. Der mit Heino Ferch und Barbara Auer besetzte Zweiteiler "Verschollen am Kap" blieb bei der Premiere unter den Sender-Normalwerten. Insgesamt sahen nur 3,96 Mio. zu (11,9%), bei den 14- bis 49-Jährigen gar nur 0,70 Mio. (5,3%). Der klare Tagessieger hieß bei Jung und Alt wieder "Bauer sucht Frau" (7,79 Mio. bzw. 3,33 Mio. Seher), im jungen Publikum überzeugte zudem der ProSieben-Thriller "Die Echelon Verschwörung".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

3,33 Mio. junge Zuschauer führten "Bauer sucht Frau" diesmal zum Sieg – ein gewohnt starker Marktanteil von 25,4% und sogar ein kleines Plus im Vergleich zur Vorwoche. Deutlich über die 2-Mio.-Marke sprangen drei weitere RTL-Programme: "Wer wird Millionär?" mit 2,39 Mio. und 18,5%, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,30 Mio. und 21,3% und "Extra – Das RTL-Magazin" mit 2,27 Mio. und 25,2%. Der schärfste RTL-Konkurrent war der genannte ProSieben-Thriller "Die Echeolon Verschwörung", für den sich immerhin 1,96 Mio. 14- bis 49-Jährige (15,0%) entschieden und damit deutlich mehr als zuletzt für die Serie "V – Die Besucher" auf dem gleichen Sendeplatz. "Supernatural" erzielte mit 1,14 Mio. danach solide 11,7%.

Sat.1 konnte da überhaupt nicht mithalten, landete mit "Verliebt in eine Braut" nur bei miesen Werten von 0,97 Mio. und 7,4%. "Planetopia", "Focus TV-Reportage" und "Eins gegen Eins" landeten danach bei 4,0% bis 6,2%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte vor allem die 20-Uhr-"Tagesschau": 1,30 Mio. und 11,3% sind tolle Werte für Das Erste. Die Naturdoku "Der Böhmerwald" sahen danach 0,76 Mio. (5,8%), "Hart aber fair" nur 0,59 Mio. (4,5%). Auch das ZDF blieb in der Prime Time schwach: mit dem erwähnten Zweiteiler "Verschollen am Kap" und 0,70 Mio. bzw. 5,3%, sowie der folgenden Reportage "Machtfaktor Erde" und 0,62 Mio. bzw. 5,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga dominierte Vox das Geschehen: "CSI: NY" schoss mit 1,82 Mio. und 14,0% ebenso in die Tages-Top-Ten wie "Criminal Intent" mit 1,70 Mio. und 12,8%. "Leverage" erzielte ähnlich starke 1,22 Mio. und 12,3%. Auch RTL II kann sehr zufrieden sein: mit 1,30 Mio. und 10,0% für "Die Geissens". Danach ging es aber erneut steil bergab: auf 0,58 Mio. und miserable 4,4% für "Tatort Ausland – Mörderische Reise", sowie 0,46 Mio. und 4,6% für "Ungeklärte Morde". kabel eins ergatterte mit dem zu oft wiederholten "Crocodile Dundee" nur mittelmäßige 0,70 Mio. und 5,4%, mit "Anaconda" danach nicht bessere 0,43 Mio. und 5,3%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt dominierte RTL das Geschehen: Vier der Top-5-Plätze gingen an "Bauer sucht Frau" (7,79 Mio. / 24,4%), "Wer wird Millionär?" (7,22 Mio. / 21,7%), "Extra – Das RTL-Magazin" (4,93 Mio. / 23,7%) und "RTL aktuell" (4,20 Mio. / 17,2%). Dazwischen schob sich lediglich die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 5,43 Mio. Neugierigen und 17,3%. Anschließend ging es für "Der Böhmerwald" und "Hart aber fair" aber auf 3,67 Mio. (11,0%) und 3,18 Mio. (9,9%) herab. Ebenfalls nicht über die 4-Mio.-Marke kam der ZDF-Zweiteiler "Verschollen am Kap" mit 3,96 Mio. und 11,9%.

Stärkstes Programm der restlichen Sender war die Vox-Serie "CSI: NY", die hervorragende Werte von 3,23 Mio. und 9,7% ergatterte. "Criminal Intent" landete bei 2,96 Mio. und 9,2% und damit knapp hinter dem ProSieben-Film "Die Echelon Verschwörung" (2,98 Mio. / 9,1%). RTL II kam mit den "Geissens" auf 1,89 Mio. Zuschauer, Sat.1 mit "Verliebt in eine Hexe" auf 1,44 Mio. und kabel ein mit "Crocodile Dundee" auf 1,25 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige