„Wir sind nicht nur ein Schunkelhaus“

Bald soll es ruhiger zugehen in der krisengeschüttelten Sendeanstalt: Einen Tag nach ihrem Start als neue MDR-Intendantin hat Karola Wille ihre Pläne zur Entwicklung des Senders vorgestellt. Die 52-Jährige sieht vor allem drei große Herausforderungen: die Glaubwürdigkeit wieder herzustellen, die Strukturen und Ressourcen auf "Herz und Nieren" zu überprüfen und das Programm zukunftsfähig zu machen. Bei ihrem ersten Auftritt machte Wille einen eloquenten und durchsetzungsstarken Eindruck.

Anzeige

Das erste Ziel für die ehemalige Hausjuristin des MDR ist es, die öffentlich-rechtliche Anstalt wieder aus den Negativschlagzeilen zu bekommen. Nach dem KI.KA-Skandal und den Affären um Mohren und Foht will die neue Intendantin die Unternehmenskultur stärken und die Kontrollinstrumente auf den Prüfstand stellen. "Zentrale Punkte sind mehr Transparenz und eine bessere Kommunikation im Haus und nach außen", heißt es in einer Mitteilung des MDR.

Auf ihrer ersten Pressekonferenz als neue Chefin sagte Wille, dass man eine gemeinsame Führungs- und Verantwortungskultur entwickeln sowie "das verloren gegangene Vertrauen von außen und innen wieder zurückgewinnen" müsse. Sie sieht einen starken Zusammenhang zwischen der Teamatmosphäre und der Bereitschaft, Fehler zuzugeben. "Wir müssen über Kontrollstrukturen nachdenken und die bestehenden überprüfen."

Das zweites großes Aufgabenfeld sieht Wille darin, die Strukturen des Senders zu überprüfen, denn der MDR müsse gestärkt werden für den digitalen Wettbewerb. Dieses Ziel spielt bereits in den Punkt ihrer Agenda ein, das Programm künftig stärker auf ein jüngeres Publikum auszurichten.

Für Wille ist der MDR nicht nur ein "Schunkelsender", sondern bietet bereits ein breites und anspruchsvolles Programm. Passend dazu kündigte die Intendantin an, ein Kinderradio entwickeln zu wollen und die ARD-interne Diskussion um einen digitalen Jugendsender wieder voranzutreiben.

Als erste Amtshandlung weihte die 52-Jährige den neuen trimedialen Newsdesk ein. Die medienübergreifende Planungszentrale koordiniert die aktuelle Berichterstattung von Fernsehen, Hörfunk und dem Onlineangebot.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige