Arbeitgeber setzen gute Sprachkenntnisse voraus

Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter dazu zwingen, Deutschkurse zu besuchen. Und Sprachkenntnisse sind einer der Schlüsselfaktoren für die Chancen von Migranten am Arbeitsmarkt, schreibt Faz.net. „Der Einfluss wird jedoch häufig unterschätzt“, zitiert das Portal den Migrationsexperten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Thomas Liebig.

Anzeige

Der OECD-Experte sagte zu Faz.net, dass jeder zweite Migrant mit Hochschulabschluss, der einen Beruf auf einem geringeren Qualifikationsniveau ergreife, dies wegen mangelnder Sprachkompetenz tue. Doch auch bei weniger qualifizierten Tätigkeiten stiegen die Sprachanforderungen.
Wenn der Arbeitgeber seine Mitarbeiter auffordert, Deutsch zu lernen, hat das auch nichts mit Diskriminierung zu tun, urteilte das Bundesarbeitsgericht bereits vor einigen Jahren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige