Anzeige

SWMH steigt bei MeinProspekt.de ein

Über einen halbes Jahr nachdem die Axel Springer AG sich bei KaufDA.de beteiligte, zieht nun auch die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) nach und beteiligt sich an MeinProspekt.de. Nach Informationen der FAZ zahlen die Süddeutschen für einen Minderheitsanteil eine mittlere sechsstellige Summe. Springer soll für seine Mehrheit an dem klaren Marktführer geschätzte 30 Millionen Euro gezahlt haben.

Anzeige

Die SWMH will laut Geschäftsführer Richard Rebmann eine Branchenlösung und ein Kooperationsmodell entwickeln, dass "prinzipiell allen Verlagen in Deutschland offen steht und mit dem das Thema ‚Digitale Prospekte‘ in das Angebotsportfolio der Verlage gut integriert werden kann.“

Das liest sich so, als ob es Rebmann darum gehen würde, ein Gegengewicht zu Springer und KaufDa zu schaffen. Laut Frankfurter Allgemeiner Zeitung haben die Nutzer von MeinProspekt im September 50 Millionen Prospektseiten durchgeblättert. Angaben wie viele Unique Nutzer das Angebot hat, gibt es allerdigns nicht. KaufDa erreicht nach eigenen Angaben zusammen mit Partnerseiten wie T-Online rund 12 Millionen Besucher im Monat.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige