„Der klügste Deutsche“ legt kräftig zu

Der Donnerstagabend scheint der bessere Abend für eine Quizshow zu sein: Der Quiz-Casting-Mix "Der klügste Deutsche" lief diesmal jedenfalls deutlich besser als beim Start am Samstag. 5,11 Mio. sahen zu - das reichte für gute 16,0% und den Tagessieg. ZDF-Serie "Borgia" gewann zum Finale ebenfalls noch einmal Zuschauer hinzu, kam mit 4,73 Mio. und 14,8% auf Platz 3. Im jungen Publikum belegt RTL die ersten sieben Plätze, angeführt von "Alarm für Cobra 11" und "GZSZ".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,71 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Alarm für Cobra 11" – ein Marktanteil von 21,7%. Ebenfalls noch über die 2-Mio.-Marke sprangen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,39 Mio. / 22,9%), "Bones – Die Knochenjägerin" (2,25 Mio. / 17,8%) und die 22.15-Uhr-Episode von "CSI" (2,08 Mio. / 22,3%). Vor der gesamten Konkurrenz platzierten sich zudem drei weitere RTL-Programme: die 23.10-Uhr-Folge von "CSI", "RTL aktuell" und "Alles was zählt". Der stärkste Kontrahent war am Donnerstag zudem kein Prime-Time-Programm, sondern das Vorabend-Magazin "Galileo" mit 1,33 Mio. und 13,7%. Auch das zeigt, wie schwach die RTL-Konkurrenz diesmal im Hauptabendprogramm war. ProSieben erzielte mit der Eigenproduktion "Schreie der Vergessenen" beispielsweise nur 1,30 Mio. und 10,3%.

Damit landete der Film auch hinter "Borgia": Das Finale der ZDF-Miniserie flimmerte bei 1,31 Mio. jungen Zuschauern und bescherte den Mainzern zum Abschluss mit 10,4% noch einmal mehr als 10% im jungen Publikum. Das "heute-journal" erreichte im Anschluss mit 0,88 Mio. ebenfalls noch gute 8,4%, mit "Maybrit Illner" ging es dann aber bergab. Das Erste kann ebenfalls zufrieden sein: Nach den 0,96 Mio. "Tagesschau"-Zuschauern (8,7%) erreichte der "ARD-Brennpunkt" mit 0,77 Mio. zwar nur solide 6,5%, doch "Der klügste Deutsche 2011" steigerte sich auf beachtliche 1,03 Mio. und 8,1%. Sat.1 kam mit seinen Prime-Time-Serien "Navy CIS: L.A." und "Hawaii Five-O" auf Werte von 1,20 Mio. und 9,6% bzw. 1,28 Mio. und 10,2%. Richtig glücklich kann man damit nicht sein. "Kerner" landete mit 0,83 Mio. und 10,0% im selben Korridor.

In der zweiten Privat-TV-Liga ragte diesmal der RTL-II-"Frauentausch" aus der Masse heraus: Mit 0,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen sprang er auf starke 9,1%. "Die Kochprofis" erreichten zuvor mit 0,81 Mio. immerhin ordentliche 6,5%, exklusiv – die reportage" kam zu später Stunde mit dem Thema "Herren und Diener – Liebe auf die harte Tour!" auf 0,55 Mio. und 9,1%. Vox konnte unterdessen mit "Lara Croft – Tomb Raider" nicht an die großen Donnerstags-Quoten-Erfolge anknüpfen: 0,91 Mio. und 7,3% sind für den Sender nur ein solides Ergebnis. Etwas besser lief es danach für "30 Days of Night" – mit 0,62 Mio. und 8,0%. kabel eins blieb mit "Die Miami-Cops" und 0,64 Mio. bzw. 5,1% unter dem Soll, "Verlockende Falle" erreichte bessere 0,49 Mio. und 6,2%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann also "Der klügste Deutsche 2011" den Tag. Mit 5,11 Mio. und 16,0% verbesserte das Quiz-Casting der ARD die Premieren-Zahlen vom Samstag (4,23 Mio. / 13,8%) deutlich. Hinter der Show folgen in den Tages-Charts die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" (4,90 Mio. / 15,2%) und ZDF-Miniserie "Borgia" (4,73 Mio. / 14,8%). Die 20-Uhr-"Tagesschau" (4,38 Mio. / 14,6%) und der "ARD-Brennpunkt" zum Euro-Gipfel (4,14 Mio. / 13,2%) komplettieren die Top 5.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time die Sat.1-Serie "Hawaii Five-O" an die Spitze – mit allerdings nicht so schönen Werten von 2,38 Mio. und 7,6%. ProSieben erreichte mit dem Film "Schreie der Vergessenen" 1,97 Mio. Zuschauer, RTL II mit dem "Frauentausch" 1,77 Mio., Vox mit "Lara Croft – Tomb Raider" 1,40 Mio. und kabel eins mit den "Miami Cops" 1,27 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige