Medien-Kommunikatoren nur Durchschnitt

Die Pressesprecher von Medienunternehmen gehören im Branchenvergleich nicht zu den besten Kommunikatoren. Das behauptet zumindest ein Ranking der Fachzeitschrift Wirtschaftsjournalist. Von 100 Chefkommunikatoren im Ranking arbeiten acht für die Medienbranche. Am Besten schnitten Julian Geist von ProSiebenSat.1, Stefan Wirtz von der ARD und ZDF-Sprecher Alexander Stock ab. Abgestimmt haben insgesamt 240 Wirtschaftsjournalisten. Gesamtsieger ist Lanxess-Mann Christoph Sieder.

Anzeige

Die Medien-Kommunikatoren im Wirtschaftsjournalist-Ranking sind: Julian Geist (ProSiebenSat.1, Platz 29), Stefan Wirtz (ARD, 41), Alexander Stock (ZDF, 46), Thorsten Strauß (Bertelsmann, 68), Edda Fels (Axel Springer, 78), Nikolaus von der Decken (Hubert Burda Media, 81), Claus-Peter Schrack (Gruner+Jahr, 81) und Joachim A. Klähn (Bauer, 84). Im Ranking verbessert hat sich keiner der Kommunikatoren, im vergangenen Jahr lagen fast alle weiter vorne.

Einige namhafte Ex-Journalisten haben es auch ins Ranking geschafft, die heute für Konzerne außerhalb der Medienbranche sprechen: Thomas Voigt (Horizont- und Impulse-Chef, heute Otto Group, Platz 34), Wolfgang Glabus (u.a. Cicero und Capital, heute Porsche, Platz 57), Michael Inacker (u.a. FAS und WirtschaftsWoche, heute Metro, Platz 71), Oliver Schumacher (u.a. Zeit und Süddeutsche, heute Deutsche Bahn, Platz 76), Stefan Baron (WirtschaftsWoche-Chef, heute Deutsche Bank, Platz 79).

Ranking-Gewinner Christoph Sieder von Lanxess landete mit einer Gesamtbewertung von 2,39 (nach Schulnoten) vor Audi-Sprachrohr Toni Melfi und Martin Büllesbach von Bilfinger Berger.   

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige