Anzeige

Bohlen wieder klar vor „Schlag den Raab“

Am Samstag musste Stefan Raab die zweite Niederlage in Folge einstecken: Einmal gegen Taekwondo-Kämfper Klaus, der bei "Schlag den Raab" um kurz nach 1 Uhr in der Nacht zum Sonntag 500.000 Euro gewann. Und gegen Dieter Bohlen, der bei RTL mit "Das Supertalent" wieder deutlich an seinem Pro-Sieben-Konkurrenten vorbei zog. Dafür erholte sich "Schlag den Raab" bei den absoluten Zahlen wieder: 2,18 Mio. jungen Zuschauer sahen zu – 260.000 mehr als bei der September-Ausgabe.

Anzeige
Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Mit dem Marktanteil für die Fünf-Stunden-Show kann Pro Sieben ebenfalls zufrieden sein. Diesmal reichte es für 22,3 %. Den ersten Platz im Ranking der meistgesehenen Sendungen im jungen Publikum holt sich vorher aber natürlich "Das Supertalent" mit 4,11 Mio. und 35,7 %. Das sind auch wieder deutlich bessere Zahlen als in der Vorwoche gegen "Wetten dass..?". Höchst erfreulich geht es für RTL weiter, dank 20,6 % Marktanteil für "Stars bei der Arbeit", das im Anschluss ans "Supertalent" noch 1,94 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren interessierte und Platz 3 belegt.
Mit "Men in Black" hielt Sat.1 gegen die Showkonkurrenz, verhinderte den Absturz, muss sich aber dennoch mit Werten unter dem Senderschnitt zufrieden geben: mehr als 9,9 % Marktanteil schafften die Alienjäger nicht (1,13 Mio.). Dagegen sind 8,7 % Marktanteil fürs ZDF natürlich ein durchaus guter Wert. Den holt "Ein starkes Team: Gnadenlos", das mit 0,99 Mio. jungen Zuschauern Platz 12 erreicht. Im Ersten gehörten "Tagesschau" und "Sportschau" zu den erfolgreichsten Programmen in der jungen Zielgruppe. Mit 1,7 und 1,67 Mio. belegt die ARD die Plätze 4 und 5, gibt den Quotenvorsprung mit Beginn des "Herbstfests der Abenteuer" aber sofort wieder ab: 4,2 % Marktanteil.
In der zweiten Reihe gibt es allenfalls für Kabel 1 Grund zur Freude, und mit 6,7 % ist diese Freude auch nicht überschwänglich. Aber immerhin wollten ab 22 Uhr 0,75 Mio. junge Zuschauer "Navy CIS" sehen. Der Vox-Themenabend "50 Jahre Mallorca – Die ‚Ballermann‘-Insel im Wandel" stieß trotz des eher leichten Themas auf geringes Interesse. Im Durchschnitt hatten 0,45 Mio. eingeschaltet, mehr als 4,3 % waren so für "Die große Samstagsreportage" nicht drin. RTL 2 kann das allerdings noch unterbieten, mit 3,7 % und 0,42 Mio. für "Wehrlos – Die Tochter des Generals". "Hijackers – Auf Leben und Tod" steigerte sich danach gerade mal auf ebenfalls enttäuschende 4,1 %.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Ohne Thomas Gottschalk im Nacken klappt’s beim "Supertalent" auch wieder mit den 7 Millionen: Mit exakt 7,22 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren war die RTL-Show auch im Gesamtpublikum Nummer 1 am Samstag. Der Marktanteil betrug 24,1 %. Abgesehen von der "Tagesschau" (6,86 Mio.) war "Ein starkes Team" stärkster Bohlen-Konkurrent, allerdings mit deutlichem Abstand und 5,53 Mio. "Das Herbstfest der Abenteuer" folgt mit 5,41 Mio. im Ersten (18,3 %). Am Vorabend sahen außerdem schon 5,36 Mio. die "Sportschau". Danach klafft wieder eine kleine Lücke, die aber bei 3,51 Mio. vom zweiten ZDF-Krimi "Der Ermittler" ausgefüllt wird, gefolgt von 3,23 Mio. für "Schlag den Raab", das auf einen Marktanteil von 13,9 % kommt. Es folgen die RTL-"Stars bei der Arbeit" mit noch 3,15 Mio. Mit "Men in Black" ist Sat.1 davon Welten entfernt, insgesamt entschieden sich 1,79 Mio. für die Scifi-Komödienwiederholung. Bei Vox war "Der Hundeprofi" am Vorabend mit 1,57 Mio. die meistgesehene Sendung des Tages, mit 3,3 % Marktanteil lief die Samstagsreportage sogar noch schlechter als bei den jungen Zuschauern. Bei Kabel 1 hatten 1,36 Mio. "Navy CIS" eingeschaltet.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige