Pflaumes Vorabend-Show startet verhalten

Das Publikum ist deutlich kleiner als er es aus dem ARD-Vorabend gewöhnt ist: 1,59 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren sahen am Freitag Kai Pflaumes Einstand im ARD-Vorabend. Damit erzielte "Drei bei Kai" überschaubare 7,3 % Marktanteil. Gegen die direkte Konkurrenz, "heute" im ZDF und "Alles was zählt" bei RTL, hatte das Familienquiz keine Chance. Insgesamt holt "Wer wird Millionär?" den Tagessieg, im jungen Publikum muss Günther Jauch das Siegertreppchen für Eckart von Hirschhausen räumen.

Anzeige
Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Davon hat die ARD allerdings nix – denn das Live-Programm des nebenberuflichen ARD-Moderators lief bei RTL (unter dem Titel "Liebesbeweise") und interessierte 2,25 Mio. Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. Der Marktanteil lag bei guten 19,7 %. Auf 17,1 % kam "Wer wird Millionär?" davor mit 1,88 Mio. Zuschauern. Daniel Hartwich kann Hirschhausen ab 23 Uhr trotzdem nicht so richtig auf die Sprünge helfen, "H wie Hartwich" wollten noch 1,25 Mio. sehen – 15,1 % Marktanteil und trotzdem noch Platz 6 in den Tages-Charts.
Sat.1 und Pro Sieben zeigten beide Spielfilme – und können hochzufrieden mit dem Publikumszuspruch sein: "Bedtime Stories" mit Adam Sandler beschert Sat.1 nämlich 1,73 Mio. Zuschauer und tolle 15,1 % Marktanteil am Abend. Pro Sieben kann das sogar noch toppen, und zwar ausgerechnet mit der gefühlt tausendsten Wiederholung des Luc-Besson-Films "Das fünfte Element", bei dem sich sogar 1,79 Mio. über ein Wiedersehen freuten. Das reichte für 15,8 % Marktanteil. Und Platz 4 in den Tages-Charts. Pro Sieben kann an den Erfolg auch danach nahtlos anknüpfen: mit 15,1 % für Bruce Willis und "Tränen der Sonne". Bei Sat.1 allerdings endet das Glück abrupt mit "Genial daneben", das den Marktanteil fast halbiert und nur auf 8,5 % kommt. Den Staffelstart des ZDF-Krimis "Der Staatsanwalt" verfolgten im ZDF derweil 0,87 Mio. junge Zuschauer, erfolgreicher war im Anschluss jedoch "Soko Leipzig" mit 1,0 Mio. (7,9 und 8,4 %). Im Ersten wollten zur gleichen Zeit 0,69 Mio. auf "Pilgerfahrt nach Padua" gehen (6,1 %). Für "drei bei Kai" waren am Vorabend auch nur 4,2 % Marktanteil drin.
Mit seiner Spielfilmprogrammierung kann RTL 2 diesmal keine großen Sprünge machen – bei 5,1 % hat sich’s ausgehüpft. Und das, obwohl mit "Miami Vice" doch ein geradezu frischer Film auf dem 20.15-Uhr-Sendeplatz lief. Nur 0,58 Mio. sahen das genauso. "The Art of War" kann sich später wenigstens auf 7,1 % steigern. Der Vox-Krimiabend hatte die meisten Zuschauer wieder erst nach 23 Uhr, nämlich 0,99 Mio. bei der zweiten "Law & Order: SVU"-Folge (12,5 % MA und Platz 18). Die davor erreichte 0,87 Mio. (8,4 % MA), und ab 21.15 Uhr kam "CSI – Den Tätern auf der Spur" auf 0,85 Mio. und 7,2 %. Bei Kabel 1 sieht’s genau verkehrt herum aus: Ab viertel nach acht interessierten sich 0,63 Mio. für "Castle" (5,7 %), für "Criminal Minds" und "Cold Case" ging es danach leicht bergab auf 4,6 %, 5,4 % und 5,5 %.

Der Freitag im Gesamtpublikum:
Beim Gesamtpublikum sieht der Start des ZDF-"Staatsanwalt" deutlich imposanter aus. Fast hätte es dazu gereicht, die 5-Mio.-Marke zu knacken – aber eben nur fast. So bleiben 4,96 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren, die sich für den Staffelstart interessierten. Der Marktanteil lag bei 16,2 %. Ähnlich gut sah es danach für "Soko Leipzig" aus: 4,76 Mio. und 15,5 %. Den Tagessieg schnappt sich trotzdem "Wer wird Millionär?", das bei der Zuschauerzahl mit der 5 vorm Komma (genauer: 5,68 Mio.) 18,7 % Marktanteil erzielt. Danach liefert sich die ARD ein kleines Wechselspiel mit RTL: Mit 4,39 Mio. setzt sich die "Tagesschau" knapp vor "Eckart von Hirschhausen live!" mit 4,29 Mio., der aber stärker ist als die "Pilgerfahrt nach Padua", die auf 4,13 Mio. kommt. Bei den übrigen Sendern liegt Sat.1 am Abend mit seinen "Bedtime Stories" vorn: insgesamt 2,61 Mio. schalteten ein, bei Pro Sieben verfolgten zur gleichen Zeit 2,45 Mio. "Das fünfte Element" (8,7 und 8,4 % MA). Und bei Vox sahen ab 23 Uhr noch 1,89 Mio. "Law & Order: SVU".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige