Kerners Sat.1-Quiz kann nicht überzeugen

"Das große Allgemeinwissensquiz" mit Johannes B. Kerner wird für Sat.1 offenbar kein großer Erfolg mehr. Nachdem die beiden ersten Ausgaben im Juni noch ordentlich liefen, rutschte Folge 3 nun unter die Sendernormalwerte. Nur 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Mittwochabend zu - unbefriedigende 10,2%. Den Tagessieg machten hingegen vier RTL-Programme unter sich aus, am Ende lag "Raus aus den Schulden" mit 2,61 Mio. und 21,2% vorn. Im Gesamtpublikum gewann "Der Bulle und das Landei" der ARD.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

RTL hatte auch die einzigen Sendungen im Programm, die am Mittwoch über die 2-Mio.-Marke kamen. Hinter "Raus aus den Schulden" (2,61 Mio. / 21,2%) waren das noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,27 Mio. / 22,9%) und "Die Super Nanny" (2,15 Mio. / 17,6%). Platz 4 geht an "stern TV" – mit 1,65 Mio. und starken 21,5%. Der erfolgreichste RTL-Konkurrent war die ProSieben-Serie "Desperate Housewives" – sie erreichte mit 1,65 Mio. jungen Zuschauern ordentliche 13,5%. "Body of Proof" fiel danach mit 1,25 Mio. und 10,2% unter das Soll, "How I met your Mother" war um 22.45 Uhr mit 1,08 Mio. und 13,7% wieder erfolgreicher.

"Das große Allgemeinwissensquiz" war mit 1,22 Mio. und 10,2% wie angedeutet kein Hit, verfehlte sogar die Tages-Top-Ten und musste sich auch der Vox-Serie "Lie to me" (1,24 Mio. / 10,0%) geschlagen geben. Beinahe hätte auch der ARD-Film "Der Bulle und das Landei: Babyblues" noch die Sat.1-Show überholt – mit 1,21 Mio. jungen Zuschauern erreichte er gute 9,8%. Der neue "Akte"-Ableger "Akte Thema" kam nach dem Quiz sogar nur auf Werte von 0,78 Mio. und 9,2% – eine Enttäuschung. Und: "Die Harald Schmidt Show" stürzte auf dramatische Werte von 0,28 Mio. und 5,0%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war neben dem ARD-Film auch die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,18 Mio. / 11,2%) stark, im ZDF kam "Rette die Million!" mit 0,78 Mio. und 6,3% nicht über das Mittelmaß hinaus, ähnlich wie im Anschluss das "heute-journal" mit 0,80 Mio. und 6,7%.

Stärkstes Programm der zweiten Privat-TV-Liga war die erwähnte Vox-Serie "Lie to me": Mit 1,24 Mio. erzielte sie 10,0%. Auch die anderen Vox-Serien waren stark: "Law & Order: Special Victims Unit" um 20.15 Uhr mit 1,11 Mio. und 9,1%, "Crossing Jordan" ab 22.05 Uhr mit 9,9% und 11,4%. Hoch zufrieden kann auch kabel eins sein: Die tolle Komödie "School of Rock" erkämpfte sich mit 0,97 Mio. 8,0%, "Dogma" sprang ab 22.25 Uhr mit 0,71 Mio. sogar auf 11,0%. RTL II kam mit "Warehouse 13" hingegen nur auf 0,71 Mio. und mittelmäßige 5,7%, "Torchwood" versagte mit 0,35 Mio. und 3,5% ab 22 Uhr komplett.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann die ARD-Krimikomödie "Der Bulle und das Landei: Babyblues" den Tag. 6,12 Mio. entschieden sich für den Film mit Uwe Ochsenknecht – ein starker Marktanteil von 19,6%. Dahinter folgen mit deutlichem Abstand die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 4,74 Mio. (16,5%) einschalteten, sowie die RTL-Doku-Soap "Raus aus den Schulden" (4,54 Mio. / 15,2%). ZDF-Quiz "Rette die Million!" folgt mit 4,45 Mio. und ordentlichen 14,3% auf Rang 4.

Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte wie im jungen Publikum "Das große Allgemeinwissensquiz" von Sat.1: 2,39 Mio. Zuschauer reichten nur für 8,1%. Knapp dahinter folgen die Vox-Serie "Law & Order: Special Victims Unit" mit 2,37 Mio. Sehern und 7,6%, sowie "Lie to me" mit 2,30 Mio. und 7,6%. ProSieben scheiterte im Abendprogramm hingegen an der 2-Mio.-Marke, kam mit den "Desperate Housewives" nur auf 1,96 Mio. Zuschauer und 6,3%. kabel-eins-Komödie "School of Rock" sahen 1,16 Mio., RTL-II-Serie "Warehouse 13" genau 1,00 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige