WDR geht mit Plasberg in die Verlängerung

Der WDR-Rundfunkrat hat den Vertrag mit der Produktionsfirma von Frank Plasberg, Ansager und Schnipselmann, verlängert. Demzufolge wird der Polittalk "Hart aber fair" zwei weitere Jahre in der ARD laufen.

Anzeige

"Ich freue mich, dass wir den Vertrag verlängern konnten. Die Zusammenarbeit ist sehr professionell und erfolgreich", sagte Verena Kulenkampff, WDR-Fernsehdirektorin. "Der neue Sendeplatz am Montag um 21.00 Uhr ist eine große Herausforderung und eine große Chance. ‚hart aber fair’ hat schon den Wechsel vom WDR Fernsehen ins Erste bravourös bestanden. Und wir sind davon überzeugt, dass es Frank Plasberg noch einmal gelingt, im neuen Konkurrenzumfeld sein Publikum zu finden."
"Hart aber fair" startete 2001 als Format im WDR. Der Sendeort wurde 2007 ins Erste verlegt. Bisher sind 352 unter der Moderation von Plasberg ausgestrahlt worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige