Sat.1-Film „Die letzte Spur“ nur Mittelmaß

Auf dem traditionellen Sat.1-Fernsehfilm-Sendeplatz scheinen große Einschaltquoten derzeit nicht möglich. Auch das von der Kritik hoch gelobte Krimidrama "Die letzte Spur - Alexandra, 17 Jahre" kam diesmal nur ins obere Mittelmaß. 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten den Film ein - 11,9% und nur Platz 14 der Tages-Charts. Harald Schmidt stürzte später auf miserable 6,7%. Einen neuen Champions-League-Rekord stellte unterdessen Sky auf: 0,71 Mio. Fans sahen die Dienstags-Spiele beim Pay-TV-Anbieter.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Den Tagessieg machten unbeirrt vom Sat.1-Film RTL und ProSieben unter sich aus. Am Ende setzte sich das RTL-Trio "CSI: Miami" (2,33 Mio. / 19,9%), "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,29 Mio. / 24,6%) und "Dr. House" (2,28 Mio. / 18,7%) durch. ProSiebens "Simpsons" und "Two and a Half Men" sahen zwischen 1,61 Mio. und 1,79 Mio. – Marktanteile von 14,1% bis 15,1% und die Plätze 4 bis 7 der Tages-Charts. "The Big Bang Theory" kam danach auf 14,8% und 16,6%.

Sat.1 konnte da nicht mithalten, kann mit den Werten von 1,32 Mio. und 11,9% nur leidlich zufrieden sein. "Die Harald Schmidt Show" war um 23.30 Uhr schon wieder ein extremer Flop: 0,33 Mio. junge Zuschauer reichten nur für indiskutable 6,7%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erreichte "In aller Freundschaft" gute Werte von 1,09 Mio. und 8,7%, "Die Stein" landete mit 0,72 Mio. aber nur bei 6,1%. Erfolgreicher war wiederum die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,94 Mio. und 9,5%. Im ZDF kam "Faszination Erde" auf solide Werte von 0,76 Mio. und 6,5%.

In der zweiten Privat-TV-Liga überholte der "X Factor" von Vox den Sat.1-Film: 1,37 Mio. 14- bis 49-Jährige hievten die Castingshow auf 11,5%. "Cover my Song" landete danach hingegen nur im Mittelmaß – mit 0,67 Mio. und 7,4%. Fast gleichauf landeten die Prime-Time-Programme von RTL II und kabel eins: Bei RTL II sahen 0,76 Mio. (6,3%) "Zuhause im Glück", bei kabel eins 0,76 Mio. (6,4%) "Die strengsten Eltern der Welt". Ab 22.15 Uhr setzte sich dann RTL II durch – mit 7,2% für "Extrem schön!" und 8,8% für "Außergewöhnliche Menschen".

Auch im jungen Publikum erreichte Sky mit 0,35 Mio. Fans (3,0%) einen neuen Champions-League-Rekord, allerdings liegen diese Zahlen angesichts der Nicht-Übertragung des Bayern-Spiels im Free-TV unter den Erwartungen. Mit Bundesliga-Matches kommen die Bayern des Öfteren auf bessere Zahlen. Von den 0,35 Mio. 14- bis 49-Jährigen entschieden sich 0,26 Mio. für das Bayern-Match, 0,09 Mio. für die Konferenz und nahezu niemand für eines der anderen Einzelspiele.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt war der Sat.1-Film interessanterweise etwas erfolgreicher. Mit 3,06 Mio. Zuschauern (11,1%) kam er hier immerhin auf Platz 11, wurde um 20.15 Uhr nur vom Ersten und RTL geschlagen. Den Tagessieg holte sich hier kein RTL-Trio, sondern ein ARD-Trio: "In aller Freundschaft" gewann mit 6,16 Mio. Sehern und 20,0% vor "Die Stein" mit 5,08 Mio. und 16,6%, sowie der 20-Uhr-"Tagesschau" mit 4,61 Mio. und 16,7%. Dahinter folgt dann aber ein RTL-Trio, angeführt von "CSI: Miami" mit 4,20 Mio. und 13,8% und komplettiert von "RTL aktuell" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Sat.1-Film "Die letzte Spur – Alexandra, 17 Jahre" schlug dahinter immerhin auch das ZDF, wo "Faszination Erde" mit 3,01 Mio. Sehern 9,9% erreichte und "Frontal 21" mit 2,61 Mio. nur 8,4%. Stärkstes ProSieben-Programm des Tages waren die 20.45-Uhr-Episode der "Simpsons" und die 21.45-Uhr-Folge von "Two and a Half Men" mit jeweils 2,06 Mio. Sehern. Den "X Factor" von Vox sahen 1,95 Mio., RTL-II-Doku-Soap "Zuhause im Glück" 1,58 Mio., kabel-eins-Pendant "Die strengsten Eltern der Welt" 1,24 Mio. und die Champions League bei Sky 0,71 Mio. (2,5%). Darunter fanden sich 0,53 Mio. Zuschauer für das 2:0 der Bayern gegen Manchester City, 0,18 Mio. Konferenz-Seher und fast kein Publikum für die restlichen Spiele. Die 0,71 Mio. sind zwar ein Rekord, aber wie im jungen Publikum gilt: Angesichts der Nicht-Übertragung im Free-TV hätte eine Millionen-Quote nicht überrascht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige