Anzeige

Die besten Nostalgie-Games fürs iPhone

Retro-Games, die Kult-Videospiele aus längst vergangenen Tagen wieder aufleben lassen, zählen zu den beliebtesten Spiele-Apps für iPhone und iPad. Gerade ist mit “Another World” wieder ein 20 Jahre alter Spiele-Klassiker des Commodore Amiga neu im App-Store aufgelegt worden. Aber auch andere alte Abenteuer- und Action-Spiele erleben auf Smartphone und Tablet ihren zweiten Frühling. MEEDIA hat die besten Retro-Games für iPhone und iPad zusammengestellt.

Anzeige

Another World

Das Abenteuer-Spiel, das 1991 erstmals für Commodores Amiga Computer erschien, wurde in einer Jubiläums-Edition für iPhone und iPad neu herausgebracht. Ein Wissenschaftler experimentiert während eines Gewitters mit einer Art Teilchenbeschleuniger (CERN-Mitarbeiter, aufgepasst!) und wird in eine andere Dimension versetzt. Hier muss sich der Spieler mit seltsamen Wesen und bizarren Gefahren auseinandersetzen. Das Spiel ist sehr schwer – für Casual-Gamer für die Doodle Jump und Co. das höchste der Gefühle ist, wahrscheinlich zu schwer. Sehr schön: Wie auch bei einigen anderen Retro-Games kann man bei “Another World” mit Zwei-Finger-Wisch zwischen der alten, pixeligen Original-Grafik und einer aufgehübschten HD-Version umschalten.

Another World kostet 3,99 Euro in einer Version, die sowohl auf iPhone als auch iPad läuft.

Sid Meiers Pirates!

Pirates! war das wahrscheinlich beliebteste Spiel des in früheren Zeiten kultisch verehrten Strategie-Spiele-Designers Sid Meier. Der hat neben “Pirates!” u.a. auch “Railroad Tycoon” und “Civilization” geschaffen. Das Piratenspiel gilt vielen Fans aber als sein Meisterstück und auch die Umsetzung aufs iPad ist hervorragend gelungen. Man kommandiert seine Piratenflotte, ficht Kämpfe aus und plant Überfälle, wie früher am PC. Das Spiel hat nichts von seinem Reiz verloren und funktioniert bestens mit der Touch-Steuerung. Leider ist das Spiel nur fürs iPad zu haben, nicht fürs iPhone. Auf dem kleinen Bildschirm kann man sich eine Umsetzung aber auch kaum vorstellen.

Sid Meiers Pirates! fürs iPad kostet 3,99 Euro und ist leider nur in englischer Sprache erhältlich.

The Secret of Monkey Island Teil 1 & 2

Die Abenteuerspiele der Star-Wars-Firma LucasArts auf PCs besaßen und besitzen eine treue Anhängerschaft. Die beiden Teile rund um den Piraten-Azubi Guybrush Threepwood und seinen Nemesis, den Geisterpiraten LeChuck, nahmen einiges vom späteren “Fluch der Karibik”-Feeling auf witzige Weise vorweg. Die Spiele mit ihrer Point and Click Steuerung sind wie für die Touch-Steuerung von iPhone und iPad gemacht. Auch hier wurde die Grafik der Originale gelungen überarbeitet. Teil zwei (“LeChucks Revenge”) ist noch witziger, aber auch Teil eins ist äußerst empfehlenswert. Dankenswerterweise wurden die Spiele komplett ins Deutsche übertragen.

“The Secret of Monkey Island” und “LeChucks Revenge” kosten jeweils 2,39 Euro. Leider muss man iPhone und iPad-Versionen getrennt  kaufen. Die iPad-Versionen sind jeweils einen Euro teurer.

Baphomets Fluch

An guten Retro-Abenteuer-Spielen für iPad und iPhone herrscht kein Mangel. Eines der ersten Klassiker-Spiele, die für die neuen Mobilgeräte adaptiert wurden, war das Comic-artige “Baphomets Fluch”, in dem ein US-Amerikaner und eine französische Journalistin u.a. in Paris und Irland Indiana-Jones-Abenteuer bestehen müssen. Das Spiel bietet tolle Atmosphäre und entspannten, nicht allzu schweren Zeitvertreib.

Baphomets Fluch fürs iPhone kostet 3,99 Euro. Leider muss die iPad-Version extra gekauft werden. Der ebenso empfehlenswerte Teil 2 (“Die Spiegel der Finsternis”) kostet 4,99 Euro, läuft aber dafür als eine App sowohl auf iPhone als auch auf iPad.

Sonic the Hedgehog

Der superschnelle, blaue Igel Sonic hat als Spiele-Held seine alte Konsole, das Sega Mega Drive, überlebt. Fürs iPhone gibt es eine ganze Reihe alter Sonic-Spiele zu moderaten Preisen. Mit modernen Spielen des Genres, wie “Super Monkey Ball”, kann der alte Sonic zwar nicht mehr ganz mithalten und auch die Steuerung wurde ein bisschen zu hakelig fürs iPhone angepasst, aber dafür gibt es Videospiel-Nostalgie satt.

“Sonic the Hedgehog” kostet fürs iPhone 2,99 Euro.

Myst + Riven

Am besten sind aber einfach die alten Abenteuerspiel-Klassiker auf iPhone und iPad. So auch Myst. Das Spiel, das den Spieler wieder einmal in eine fremde, geheimnisvolle Welt katapultiert, besticht wie früher am PC mit detaillierten, Gemälde-artigen Bildern und stimmungsvollen Ton-Effekten. Myst und das Nachfolge-Spiel “Riven” sind bewusste Entschleunigung in Spiele-Form und kommen mit ganz wenig Sprache und Musik aber umso mehr Atmosphäre daher. Beide Spiele sind aber auch alles andere als leicht.

Die Myst App und der noch schwerere Nachfolger Riven kosten je 3,99 Euro fürs iPhone. Warum die Spiele nicht gleich für das iPad umgesetzt wurden, bleibt mindestens genauso rätselhaft, wie die eine oder andere harte Nuss im Spiel.

Frotz

Wem das alles immer noch zu modern und zu leicht ist, dem sei Frotz ans Herz gelegt. Frotz ist eine Gratis-App, die so genannte Interactive Fiction für iPhone und iPad aufbereitet. Mit Interactive Fiction werden Text-Abenteuerspiele bezeichnet, die schon literarische Qualität haben. In den Anfangstagen der Computerspiele kamen solche Spiele vor allem von der Firma Infocom, die u.a. die Fantasy-Reihe “Zork” herausgebracht hat oder eine geniale Adaption des Douglas-Adams-Buches “Hitchhikers Guide to the Galaxy”. Diese Spiel ist u.a. dafür berüchtigt, dass es den Spieler stellenweise sogar anlügt.

Diese extrem anspruchsvollen Spiele bestehen nur aus (englischen!) Texten und der Spieler interagiert mit dem Programm, indem er englische Texte eingibt. So eine Art interaktives Buch also. Darum auch der Begriff Interactive Fiction.

Frotz bereitet zahlreiche dieser alten Text-Adventures für iPhone und iPad auf. Für Fans des Genres und Leute, die im Englischen sattelfest sind, ist das ein toller Spiele- und Lesespaß für lau.

Archon

Archon war auf dem Heimcomputer-Oldie C64 eine Mischung aus Fantasy-Schach und Action-Spiel. Wie beim Schach werden Spielfiguren mit verschiedenen Stärken und Schwächen auf einem Spielfeld mit Quadraten bewegt. Treffen aber zwei Figuren aufeinander, wird nicht die schwächere automatisch geschlagen, sondern es wird in einer kleinen Action-Sequenz gekämpft. Die schwächere Figur hat somit noch eine Chance, die stärkere zu schlagen. Das ganze macht großen Spaß und ist recht kurzweilig.

Fürs iPhone gibt es eine gute Archon-Version mit überarbeiteter Grafik für 1,59 Euro.

Pacman

Natürlich wurden auch zahlreiche Uralt-Klassiker der Videospielwelt fürs iPhone umgesetzt. Von Space Invaders über Frogger bis zu Pacman ist so ziemlich alles zu haben. Die Umsetzungen sind in der Regel in Ordnung, allerdings sind diese Uralt-Games auch weit weniger weniger komplex als die sonst hier vorgestellten Games und bieten bestenfalls noch nostalgischen Spielspaß. Dafür sind sie oft recht teuer geraten.

Als Beispiel sei hier eine zwar gelungene aber mit 3,99 Euro überteuerte Adaption des Über-Klassikers Pacman fürs iPhone erwähnt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige