Anzeige

Florian Haffa ist pleite

Der frühere Börsenstar Florian Haffa ist pleite. Wie der Focus unter Berufung auf Justizunterlagen meldet, eröffnete das Gericht an seinem südfranzösischen Wohnsitz Grasse am 12. September die Insolvenz über den ehemaligen Finanzvorstand des Medien-Unternehmens EM.TV.

Anzeige

Im Juni hatte das Oberlandesgericht München den 46-Jährigen zu Schadenersatz gegenüber ehemaligen EM.TV-Aktionären verurteilt. Jetzt bekommen Florian Haffas Gläubiger Post vom Insolvenzverwalter: Sie sollen ihre Forderungen anmelden.
Der jüngere Bruder des EM.TV-Gründers Thomas Haffa zählte 1999 zu den reichsten Deutschen. Allein sein Anteil an der Münchner Aktiengesellschaft war zu Glanzzeiten des Neuen Marktes 480 Millionen Euro Wert. Haffa besaß Anwesen in Südfrankreich, Kitzbühel und auf Mallorca. Nach dem Absturz von EM.TV und seiner Verurteilung wegen Börsenbetrugs begann sein Abstieg. Geschäftlich scheiterte Haffa mit einer Vermarktungs-Agentur in Kitzbühel und einem Getränke-Großhandel in Südfrankreich.  

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige