Ermittlungen gegen Ex-Premiere-Moderator

Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt wegen des Verdachts des gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs gegen einen früheren Premiere-Moderator und Motorsport-Manager. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus soll der Pfälzer zusammen mit seinen mutmaßlichen Komplizen aus Hamburg und Berlin von Januar 2008 bis Mai 2010 mehrere hunderttausend Euro eingesammelt haben.

Anzeige

Er soll versprochen haben, sich an einem eigenen Sender zu beteiligen und die Anteile der Firma Cinema Sports an die Börse zu bringen.
Der Hamburger Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers sagte dem Focus: „Wir gehen davon aus, das das Trio von vorneherein plante, die Anleger zu betrügen.“ Das Geld sei größtenteils in den Taschen der Macher versackt. Anfang September hat die Staatsanwaltschaft ein Konto gepfändet.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige