Web-Werbemarkt wächst auf 6,23 Mrd. Euro

Das Internet baut seine Position als zweitstärkstes Werbemedium aus und wird im Jahr 2011 auf insgesamt wohl 6,23 Milliarden Euro wachsen. Zu diesem Ergebnis kommt die Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Der Online-Anteil am Media-Mix beträgt nun rund 21,8 Prozent des Gesamtwerbemarkts. Den größten Sprung machte die Bewegtbildwerbung mit einem Plus von 115 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Anzeige

Im Vergleich zu 2010 wird der Online-Werbemarkt um rund 16 Prozent zulegen. Seit 2008 beträgt das Wachstum rund 70 Prozent. Mit diesen Steigerungsraten baute die Web-Wirtschaft ihre Position vor dem Print-Markt und hinter dem TV weiter aus.

"Der Internet-Anteil von inzwischen einem Fünftel der gesamten Bruttowerbeinvestitionen in Deutschland unterstreicht die hohe Relevanz von Online-Werbung in der Markenkommunikation. Die unverändert starke Nachfrage seitens der werbetreibenden Industrie nach klassischer Online-Werbung wird durch die mittlerweile sehr intensiv genutzten großflächigen Werbeformate und Bewegtbildwerbung begünstigt", kommentiert IP-Deutschland-Chef Paul Mudter, der zudem Vorsitzender des OVK ist.

Innerhalb der Online-Vermarktung hat die klassische Online-Werbung noch immer eine klare Spitzenstellung inne. "Wie schon in den Vorjahren nimmt die klassische Online-Werbung erneut die führende Rolle in der OVK Werbestatistik ein: Mit einem Investitionsvolumen von 3,78 Milliarden Euro und einer Wachstumsrate von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr werden auf sie die höchsten Bruttoinvestitionen entfallen", sagt Arne Wolter von G+J Electronic Media Sales und stellvertretender Vorsitzender des OVK.

Die Suchwortvermarktung wird auf ein Werbeinvestitionsvolumen von voraussichtlich 2,07 Milliarden Euro kommen. Das entspricht einem Plus von elf Prozent. Ebenfalls eine Steigerung von elf Prozent verzeichnen Affiliate-Netzwerke. Bei ihnen liegt die Prognose bei 377 Millionen Euro. Die letzte Position in diesem Ranking belegt die Bewegtbildwerbung mit Brutto-Spendings von 184,2 Millionen Euro – noch. Denn dieses Segment konnte seine Umsätze um beeindruckende 115 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige