Blog-Vermarkter: Mokono kauft Adnation

Die Einkaufstour geht weiter: Vor wenigen Tagen übernahm Populis den Blogvermarkter Mokono. Jetzt schlucken die Berliner das ehemalige Vorzeige-Projekt der deutschen Blogosphäre Adnation. 2007 gründete das Spreeblick-Team gemeinsam mit Sascha Lobo den Independent-Vermarkter. Der Mini-Player betreut einen kleinen aber renommierten Club von 42 Blogs, u. a. Spreeblick, Bildblog. Im Interview erklärt Mokono-Chef Vasco Sommer-Nunes warum er Adnation akquirierte und welche Pläne er mit dem Angebot hat.

Anzeige

Die Einkaufstour geht weiter: Vor wenigen Tagen übernahm Populis den Blogvermarkter Mokono. Jetzt schlucken die Berliner das ehemalige Vorzeige-Projekt der deutschen Blogosphäre Adnation. 2007 gründeten das Spreeblick-Team zusammen mit Sascha Lobo den Independent-Vermarkter. Aktuell betreute der Mini-Player einen kleinen aber renommierten Club von 42 Blogs, u. a. Spreeblick, Bildblog und Nerdcore. Im MEEDIA-Interview erklärt Mokono-Chef Vasco Sommer-Nunes warum er Adnation akquirierte und welche Pläne er mit dem Angebot hat.
Warum übernehmen sie Adnation?
Adnation ist das Premium-Netzwerk der deutschen Blogosphäre und damit das hochwertigste Umfeld innerhalb der Zielgruppe der digitalen Meinungsführer. Ein must-have für Unternehmen, die die einflussreichste Konsumentengruppe online erreichen wollen. Aber es ist nicht nur das – dieser Zusammenschluss ist ein Zeichen für die gesamte Blogosphäre, unsere Medienlandschaft und Unternehmen. Die Blogosphäre organisiert sich. Sie macht sich durch das Bündeln ihrer Reichweite leichter belegbar für werbetreibende Unternehmen und wird damit die Ertragssituation für Blogger im gesamten Mokono-Netzwerk erhöhen. Für Unternehmen ist diese wichtige Zielgruppe jetzt leichter in den Media-Mix zu integrieren und Blogger bekommen bessere Refinanzierungsmöglichkeiten.
Wie viel zahlen Sie für Adnation?
Das wird nicht verraten.

Adnation ist damals gestartet, um als unabhängiger Player die lebhafte deutsche Bloglandschaft zu vermarkten. Ist dieser Ansatz gescheitert?
Nein, dieser Ansatz ist volkommen richtig! 48 Prozent der Deutschen haben letzten Monat laut Comscore Blogs konsumiert, die Gesellschaft hat also nachweislich das Bedürfnis, authentische Meinungen anderer Konsumenten zu lesen. Mokono verfolgt diesen Ansatz auch und teilt die Philosophie der Gründer von Adnation. Einziger Unterschied: Die Gründer des Adnation-Netzwerkes waren und sind zu sehr mit dem Bloggen und der Organisation von Konferenzen beschäftigt.
Zum Start von Adnation gab es damals sehr viel Kritik aus der Blogosphäre. Glauben Sie, dass die Kritik jetzt noch einmal losbricht?
Nicht wirklich. Dass man für seine oft hervorragende Arbeit und viel Zeit auch mal Geld verdienen kann, ist unter Bloggern inzwischen viel aktzeptierter als vor einigen Jahren.

Mokono wurde gerade von Populis übernommen. Sind noch weitere Expansionen in den nächsten Wochen geplant?
Unser Netzwerk wächst jeden Tag mit neuen Blogs, die sich anmelden. Die Expansion wird eher im technologischen und im Produktbereich erfolgen. Es gibt viele Ertragsmöglichkeiten für Blogger und wir möchten Bloggern diese so schnell wie möglich zur Verfügung stellen.

Wie funktioniert das Geschäftsmodell eines Blogvermarkters?
Wir bieten Ihnen als Blogger Werbekampagnen an und erhalten einen Anteil der Einnahmen, wenn sie diese Kampagnen schalten.
Warum macht es für Markenartikler besonders viel Sinn in Blogs zu werben?
Weil Blogger nachweislich eine der einflussreichsten Konsumentengruppen im Internet sind. Sie suchen aktiv Informationen, multiplizieren diese automatisch durch ihr Blog in soziale Netzwerke wie Facebook oder Google+ und erreichen durch diesen hohen Vernetzungsgrad eine hohe Reichweite. Dabei genießen sie eine hohe Glaubwürdigkeit unter Konsumeten, weil sie ebenfalls Konsumenten sind. Markenartikler sei die immer noch aktuelle Blogstudie 2007 von Ansgar Zerfaß empfohlen, ebenso wie die Social Technographics Ladder von Forrester. Blogger stehen ganz an der Spitze der digitalen Nutzergruppen. Sie produzieren die Inhalte, die andere Konsumenten lesen, hören und anschauen. Ein Blick in Comscore und man sieht, dass diese Inhalte auch Reichweite generieren. Und mit 48 Prozent der deutschen Internetnutzer nicht gerade wenig.
Was ist das Ziel von Populis/Mokono/Adnation?
Unser Ziel ist es, die führende digitale Mediengruppe in Europa zu werden. Dafür braucht es ein Verständnis für die Bedürfnisse der kreativen Klasse im Netz, denn wenn man diese versteht, kann man auch Werbeformate entwickeln, die Werbekunden zum Erfolg führen. Das bringen wir mit und kombinieren es mit dem Spezialwissen der Contentproduktion, SEM und SEO von Populis unter einem Dach. Die Skalierung dieser Kompetenzen werden nicht viele Unternehmen leisten können.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige