TV Movie, Funk Uhr & Co.: schwach wie nie

Programmzeitschriften haben es im Sommer traditionell schwer. Im Fernsehen laufen viele Wiederholungen, die Menschen fahren in den Urlaub - da bleiben viele Programmies am Kiosk liegen. So schlecht wie 2011 ging es einigen Titeln aber noch nie: Fernsehwoche, Funk Uhr, Gong, TV klar, TV Neu, TV Hören und Sehen, TV Movie und TV Spielfilm verkauften sich laut neuester IVW-Heftauflagen am Kiosk so schwach wie nie zuvor. MEEDIA präsentiert die Kiosk-Tops und -Flops der Woche.

Anzeige

In unserer neuen Analyse-Reihe zu den IVW-Heftauflagen kümmern wir uns diesmal um die Zahlen aus zwei Wochen – in der vergangenen Woche war die Rubrik urlaubsbedingt ausgefallen. Die schwachen Zahlen der Programmies sind dabei das auffälligste Ergebnis. Beginnen wir daher mit den Kiosk-Flops der Woche:

– Programmies mit Minusrekorden
Gleicht acht Titel verkauften sich also so mies wie nie seit Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er Jahre. Neben den wöchentlichen Zeitschriften Fernsehwoche, Funk Uhr, Gong, TV klar, TV Neu und TV Hören und Sehen traf es dabei auch die 14-täglichen Pioniere TV Movie und TV Spielfilm. Bei den wöchentlichen Titeln betrifft es die Ausgaben 32 oder 33, bei den beiden 14-täglichen die Nummern 16.

– Auch Frau von heute so schwach wie nie
Neben den Programmzeitschriften hat auch ein weiterer Titel einen neuen Kiosk-Minusrekord aufgestellt. Die Frau von heute verkaufte von ihrer Ausgabe 33/2011 im Einzelverkauf nur 146.058 Exemplare – so wenige wie nie seit dem Start des Springer-Blatts 2003.

– Bild der Frau mit Jahres-Tiefstwert
Zwar keinen Alltime-Minusrekord, aber einen für das Jahr 2011 stellte die Bild der Frau mit ihrer Nummer 32/2011 auf. Die auf dem Titel beworbene "neue Kalorien-Spar-Tabelle" interessierte nur 688.382 Einzelkäuferinnen, der Jahres-Durchschnittswert liegt etwa bei 80.000 Verkäufen mehr.

– Google+ und Facebook bringen Computer Bild kein Glück
Nochmal Axel Springer. Die Computer Bild setzte von ihrer Ausgabe 17/2011 am Kiosk nur 367.928 Stück ab – der zweitschlechteste Wert 2011. Titelthema u.a.: "Das große Duell der sozialen Netzwerke: Google+ besser als Facebook?"

Neben den zahlreichen Kiosk-Flops gibt es bei den neuesten Heftauflagen allerdings auch zahlreiche positive Rekorde. Kommen wir zu den Kiosk-Hits der Woche:

– kicker profitiert von Bundesliga-Start
Wie in jedem Jahr sorgt die Euphorie der Fußball-Fans am Beginn der Bundesliga-Saison für deutlich überdurchschnittliche kicker-Verkäufe. In diesem Jahr läuft es sogar besser als 2010. So kam der Donnerstags-kicker mit Ausgabe 65/2011 auf 125.678 Einzelverkäufe und damit das beste Ergebnis seit 2009 – das gleiche gilt für den Montags-kicker und seine 160.159 Einzelverkäufe der Ausgabe 64/2011.

– Mädchen- und Jugendzeitschriften mit Sommer-Hoch
Auch die Teenie-Magazine sind im Sommer besonders stark, wohl wegen der Ferien und dem Plus an Freizeit. Bravo Girl (16/2011), Mädchen (16/2011) und Popcorn (9/2011) stellten so neue Jahresrekorde auf. An die Zahlen aus dem Vorjahr kommen sie aber nicht heran.

– Drei Freizeit-Magazine verkaufen sich stark
Wohl ebenfalls von der Urlaubszeit profitiert haben die Titel Freizeit Revue, Freizeit Spass und Freizeitwoche. Die Freizeit Revue erreichte mit ihrer Nummer 32/2011 (Titel: "Bernd Clüver – Todes-Drama auf Mallorca") den zweithöchsten Kiosk-Verkauf des bisherigen Jahres, Freizeit Spass 33/2011 ("Sylvie van der Vaart: Ich habe den Krebs nicht besiegt!") und Freizeitwoche 32/2011 (Helene Fischer: Ihr Ex will sie nicht aufgeben") waren sogar so erfolgreich wie keine andere Ausgabe des Jahres.

– in und inTouch mit zweitbesten Werten 2011
Heidi Klum bescherte den beiden People-Magazinen in und inTouch starke Zahlen. in titelte auf Ausgabe 32/2011 mit "Heidi Klum – Versöhnung auf Ibiza", inTouch auf Heft 33/2011 mit "Jana Beller – Jetzt rächt sich Heidi an ihr!". in fand damit 193.691 Kiosk-Käufer, inTouch 291.058.

– tina mit Jahres-Bestleistung
Die mit Abstand beste Einzelverkaufszahl des bisherigen Jahres erreichte das wöchentliche Frauenmagazin tina mit seinem Heft 32/2011. Mit 458.722 Kiosk-Käufern wurde der Jahres-Durchschnitt um fast 100.000 überboten. Titelthema des Bestsellers: "3 Pfund weg in 3 Tagen – Die schnell-einfach-gesund-Diät".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige