Reader’s Digest: neue Position im Online-Direktmarketing

Reader's Digest Deutschland hat das Ressort Digital and New Business neu geschaffen. Wie der Stuttgarter Verlag am Mittwoch meldete, wechselte Kathrin Winterfeld, ehemals Leiterin E-Commerce Development bei der Weltbild-Verlagsgruppe, bereits am 1. August zu der größten Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Medienkonzerns.

Anzeige

Die 43-jährige Diplom-Betriebswirtin gehört als Head of Digital and New Business auch der Geschäftsleitung von Reader’s Digest Deutschland, Schweiz, Österreich an und berichtet direkt an den Geschäftsführer Werner Neunzig. Das Ressort wurde vom klassischen Marketing getrennt, um der wachsenden Bedeutung neuer Geschäftsfelder im Internet gerecht zu werden. In ihrer neuen Funktion wolle Winterfeld für den Ausbau des E-Commerce "wesentliche Impulse" geben. Zuvor gehörte sie der Geschäftsleitung beim Weltbild Verlag an und leitete dort das Ressort E-Commerce Development, bei der Kaiser + Kraft Europa GmbH war sie für den Bereich Kommunikation/Medien zuständig.
Die Reader’s Digest Gesellschaft gibt neben Zeitschriften auch Bücher, Musikprogramme, Videos und DVDs heraus. Das internationale Magazin Reader’s Digest ist nach eigenen Angaben die auflagenstärkste verkaufte Monatszeitschrift der Welt, sie erscheint in 20 Sprachen und 50 Ausgaben. Die deutsche Ausgabe "Das Beste" erschien erstmals 1948 und kam laut IVW im zweiten Quartal 2011 auf einen Gesamtverkauf von 700.649 Exemplaren. Davon wurde mit 352.054 Magazinen rund die Hälfte der Ausgaben über den sonstigen Verkauf abgesetzt. Etwas weniger als die Hälfte mit 334.255 Exemplaren wurden über Abonnements bezogen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige