MDR wirft Udo Foht endgültig raus

Nach der Suspendierung hat der Mitteldeutsche Rundfunk seinen Unterhaltungschef Udo Foht fristlos gekündigt. Das teilte MDR-Intendant Udo Reiter mit, berichtet die Nachrichtenagentur dapd. Ihm zufolge habe Foht seine Kompetenzen überschritten.

Anzeige

Foht wird vorgeworfen, Geschäftspapiere des Senders dazu benutzt zu haben, um Zahlungen von Dritten zu veranlassen. In dem Zusammenhang steht er unter dem Verdacht der Untreue und des Betrugs. Reiter sagte nun laut dapd, das „Vorgehen sei ein grober Verstoß gegen die Dienstanweisungen gewesen“. Der Mitteldeutsche Rundfunk hatte seinen Unterhaltungschef Ende Juli suspendiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige