Chip bewirbt das „digitale Ich“

Chip gehört längst zu den größten deutschen Medienmarken im Digital-, Mobil- und Print-Business. Ein Umstand, der nicht vielen bekannt ist. Meistens wird die Burda-Marke noch immer entweder als Online-Portal oder Computer-Zeitschrift wahrgenommen. Eine neue Dachmarken-Kampagne, die erste seit zehn Jahren, soll dies nun ändern. Der neue Claim, von fischerAppelt, furore kreiert, lautet: "Chip - Mein digitales Ich". Zudem ist eine Social Media-Kampagne geplant.

Anzeige

"Angesichts der wachsenden Zahl von Produkten und Line-Extensions war es uns wichtig, ein einheitliches Bild der Marke zu erzeugen und Chip für unsere Leser greifbarer zu machen", erklärt Thomas Pyczak, Geschäftsführer Chip Communications.

Ein Motiv aus der neuen Kampagne

Aus der Computer-Zeitschrift ist längst eine große bunte Markenfamilie, mit Online-Portal, iPhone- und iPad-Apps und vielen gedruckten Spezial- und Sonderheften geworden. "Mit unserem neuen Auftritt wollen wir die Bekanntheit der Marke insgesamt steigern, damit auch unsere Zielgruppe vergrößern und letztlich noch mehr Sympathie bei unseren Lesern erzeugen", so Mathias Plica, Geschäftsführer Chip Xonio Online.

Die Kampagne soll jedoch kein Schnellschuss sein. Nach einer fast zweijährigen Entwicklungszeit planen die Macher, dass der Claim und immer neue Motive bis weit über den Jahreswechsel hinaus wieder laufen sollen. Zum Start am 2. September wird es fünf Anzeigenmotive geben, die zeigen sollen, wie stark digitale Technik das Leben in nahezu allen Alltagssituationen bereichert. Das kann im Restaurant, in der Badewanne oder unterm Sternenhimmel sein. Die Motive haben immer dieselbe Headline: "Mein analoges Leben", worauf dann der Claim "Chip – Mein digitales Ich" folgt.

Als besonderes Schmankerl soll die Kampagne auch die Leser einbeziehen. So sollen die Chip-Leser selbst Bilder einreichen, die die Verbindung ihres digitalen und analogen Lebens zeigen. Die besten Vorschläge sollen dann Teil der Print- und Online-Kampagnen werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige