Feld 100: hundert schöne Dinge des Lebens

Der Feld Verlag startet mit Feld 100 ein neues Hochglanz-Magazin und ersetzt damit sein Männermagazin Feld Hommes. Die Macher versprechen ein „vollkommen neues und außergewöhnliches Zeitschriftenkonzept.“ Die Redaktion will pro Ausgabe 100 schöne Dinge des Lebens vorstellen. „Mal kurz und knackig, mal mehrseitig inszeniert."

Anzeige

Feld 100 soll dabei kein Shopping-Magazin sein, sondern ein „inspirierendes Fundbüro für Groß- und Neuartiges aus allen Lebensbereichen.“

Das erste Cover von Feld 100

Das neue Magazin erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren und soll an Bahnhöfen und Flughäfen verkauft werden. Das Heft umfasst insgesamt 164 Seiten und kostet 7,50 Euro. „Nach insgesamt vier Jahren und zwölf Ausgaben wollte die Redaktion der Feld Hommes einfach mal was Neues machen“, erklärte ein Sprecher auf MEEDIA-Nachfrage. Das Design soll sich mit jeder Ausgabe ändern, sowohl gedruckt als auch digital auf dem iPad.

Entstanden sei die Idee durch die Rubrik „Die 10 schönsten Dinge“ in der Feld Hommes. Die Chefredaktion übernehmen Sabine Cole, die diesen Posten bislang auch bei dem Vorgängermagazin innehatte, sowie Mieke Haase und Susanne Knigge. Haase ist Herausgeberin und Creativ-Partnerin der Agentur loved. „Neben der Arbeit für unsere Kunden lockt ein Eigenprojekt wie Feld 100 die kreativsten Köpfe der Branche an, die genau solche seltenen und besonderen Experimentierfelder suchen“, sagte Haase.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige