„Schoßgebete“ geht in die zweite Auflage

Charlotte Roches neuer Roman „Schoßgebete“ ist erst seit einer Woche auf dem Markt, schon ist eine zweite Auflage geplant. Wegen der großen Nachfrage kündigte der Piper-Verlag gegenüber Stern.de an, bereits nachzudrucken, um auf weitere Nachbestellungen des Handels reagieren zu können.

Anzeige

„Schoßgebete“ kam in einer Erstauflage von 500.000 Stück auf den Markt. Noch sind zwar nicht alle Exemplare vergriffen, berichtet Stern.de, doch das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Beispielsweise Amazon führt "Schoßgebete" nicht nur als das meistverkaufte Buch der vergangenen Woche, sondern auch in den Kategorien "meistgewünscht" und "meistverschenkt" belegt das Werk den ersten Platz. Auch im konventionellen Buchhandel ist der zweite Roche-Roman über die therapiehungrige 33-jährige Protagonistin ein Renner.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige