Anzeige

Sensationserfolg für „Pretty Woman“

Der über 20 Jahre alte Klassiker "Pretty Woman" ist auch im Jahr 2011 noch ein extrem großer Publikumsmagnet. Sage und schreibe 2,67 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihm am Sonntagabend bei RTL den Tagessieg und einen starken Marktanteil von 20,1%. Auch "Spider-Man 3", der "Tatort" und "Sherlock" konnten da nicht mithalten. Die erste "Sherlock"-Staffel ging dabei mit guten Zahlen zu Ende, verlor aber erneut im Vergleich zur Vorwoche. Gesamtpublikums-Sieger: "Tagesschau" vor "Tatort".

Anzeige
Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Es gibt nur eine Hand voll Filme, die nach 20 Jahren und extrem vielen Wiederholungen noch so erfolgreich sind: Mit 2,67 Mio. jungen Zuschauern hat "Pretty Woman" erneut bewiesen, dass er dazu gehört. "Spiegel TV" fiel im Anschluss mit 1,42 Mio. aber auf unbefriedigende 13,5%, mit "Die Vergessenen" und "Faszination Leben" ging es sogar auf ungenügende 10,1% und 7,9%. Platz 2 der Sonntags-Charts geht an ProSiebens "Spider-Man 3": 2,10 Mio. reichten für starke 16,6%. "Die Fährte des Grauens" bestätigte zu später Stunde die guten Zahlen, erreichte ab 23.10 Uhr mit 0,89 Mio. 16,2%.

Sat.1 landete mit seinen Serien hingegen nur im Mittelmaß: "Navy CIS", "The Mentalist" und "Criminal Minds" kamen im Marktanteils-Korridor von 10,3% bis 10,8% ins Ziel. Den Vorabend-Kampf entschied ebenfalls RTL klar für sich: "Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!" startete mit 1,94 Mio. und 20,2% in die neue Staffel, das neue Sat.1-Duo "SOS Garten" und "Baupfusch" blieb mit 0,75 Mio. und 9,84 Mio. hingegen bei unbefriedigenden 10,2% und 9,3% hängen.

Starke Sonntags-Quoten gab es im jungen Publikum natürlich wieder für die ARD: die "Lindenstraße" kam um 18.50 Uhr mit 0,98 Mio. bereits auf 11,6%, die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte dann mit 1,50 Mio. 13,6%, die "Tatort"-Wiederholung mit 1,80 Mio. 13,4% und "Sherlock" mit 1,30 Mio. schließlich 11,1%. Damit geht die erste Staffel der britischen Krimiserie zwar mit schwächeren Quoten als in den beiden Vorwochen zu Ende – aber dennoch als großer Erfolg. Das ZDF konnte da nicht mithalten, blieb mit "Emilie Richards: Das Paradies am Ende der Welt" bei unbefriedigenden Werten von 0,81 Mio. und 6,0% hängen. Besser lief es am Vorabend: mit "Terra X" und ordentlichen 7,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich auch diesmal die kabel-eins-Serie "Two and a Half Men" durch: 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 21.10 Uhr zu – 7,4%. Die drei anderen Episoden erreichten 6,3% , 6,5% und 7,3%. Vox blieb mit dem "perfekten Promi Dinner" bei 0,85 Mio. und 6,5% hängen und kam auch mit "Prominent!" (7,4%) nicht in hohe Quotensphären, RTL II erzielte mit "The 6th Day" für Sender-Verhältnisse gute 6,7%.

Anzeige

Einen neuen Zuschauerrekord darf unterdessen Sky feiern: 0,59 Mio. bzw. 0,62 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die beiden Halbzeiten des Bundesliga-Matches zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach – Marktanteil von 8,7% und 7,7% und die höchste seit dem Start der offiziellen Sky-Quotenmessung im Frühjahr verzeichnete Sky-Quote. Ordentliche Zahlen gab es auch für die Premiere des Animationsfilms "Ich – Einfach unverbesserlich": 0,12 Mio. reichten bei Sky Cinema um 20.15 Uhr für 0,9%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich ein öffentlich-rechtliches Quartett an die Spitze der Sonntags-Charts: die 20-Uhr-"Tagesschau" gewann mit 6,34 Mio. Sehern und 22,1% vor dem "Tatort" mit 5,95 Mio. und 18,3%, dem ZDF-Film "Emilie Richards: Das Paradies am Ende der Welt" (5,16 Mio. / 15,8%) und dem "heute-journal" (5,01 Mio. / 16,2%). "Pretty Woman", im jungen Publikum ein so großer Erfolg, landete hier mit 4,34 Mio. und soliden 13,9% auf Rang 5. "Sherlock" endete im Gesamtpublikum etwas enttäuschend mit nur 3,05 Mio. Sehern und 11,9%.

Das Feld der restlichen Sender führt Sat.1-Serie "The Mentalist" mit 2,84 Mio. Zuschauern knapp vor dem ProSieben-Film "Spider-Man 3" (2,73 Mio.) an. Mit etwas Abstand folgen "Das perfekte Promi Dinner" von Vox mit 1,39 Mio. Sehern, RTL IIs "The 6th Day" mit 1,37 Mio. und kabel-eins-Serie "Two and a Half Men" mit 1,25 Mio. Mitten in diese zweite Privat-TV-Liga katapultierte sich Sky hinein: Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach sahen in den beiden Halbzeiten 1,21 Mio. (7,2%) bzw. 1,26 Mio. Fans (5,9%). Auch die Zusammenfassung des Spiels war begehrt: Das WDR Fernsehen erreichte ab 21.45 Uhr mit "Bundesliga am Sonntag" 1,19 Mio. Fans, das NDR Fernsehen mit "Sportclub Bundesliga" parallel dazu 0,82 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*