Bundesliga startet mit Mega-Quoten

Grandiose Zuschauerzahlen für das Eröffnungsspiel der neuen Bundesliga-Saison: 6,82 Mio. sahen den Sieg von Borussia Dortmund gegen den HSV im Ersten - ein Marktanteil von 25,1% und eine Verbesserung gegenüber den Vorjahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 2,32 Mio. Fußball - 23,0% und ebenfalls ein souveräner Tagessieg. Der einzige Sender, der hier in der Prime Time halbwegs mithalten konnte, war RTL mit seiner "ultimativen Chart Show", im Gesamtpublikum waren es die ZDF-Krimis.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Gegen die Bundesliga kam "Die ultimative Chart Show" zwar nicht heran, mit 1,66 Mio. und 17,1% erzielte sie aber angesichts der Konkurrenz recht solide 17,1% und erreichte Platz 2 der Tages-Charts. Recht gut erging es danach "Cindy aus Marzahn live!": 1,49 Mio. entsprachen ab 23 Uhr 18,8%. Die beiden anderen großen Privatsender landeten hingegen weit dahinter: Sat.1 kam mit Jürgen von der Lippes "Ich liebe Deutschland" nur auf enttäuschende Werte von 0,75 Mio. und 7,9%, mit "Genial daneben" auf 0,71 Mio. und 7,4%. ProSieben erreichte mit "Red Eye" kaum bessere 0,86 Mio. und 9,2% und mit "Flightplan" ab 21.45 Uhr 0,91 Mio. und 9,5%.

Der dominierende Quotenhit war der Fußball: 2,32 Mio. reichten beim Bundesliga-Eröffnungsspiel für tolle 23,0%. Auch die Moderationen rund um das Match kamen auf gute Zahlen; 1,59 Mio. und 17,3%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erzielte im Ersten davor mit 1,07 Mio. 14,5%, "Waldis Club" blieb mit 0,72 Mio. und 8,0% ebenfalls über den ARD-Normalwerten, wenn auch nicht so souverän.  Zufrieden sein kann auch das ZDF: Trotz Fußball übersprangen die Krimiserien die Normalwerte des Senders. "Ein Fall für zwei" mit 0,70 Mio. und 7,7%, die "SOKO Leipzig" mit 0,76 Mio. und 7,4%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich unterdessen die Vox-Serie "CSI: NY" an die Spitze: mit 0,75 Mio. und 7,3% erreichte um 21.10 Uhr sie trotz Fußball immerhin das Sendr-Mittelmaß. Um 20.15 Uhr gab es für eine weitere Episode hingegen nur 0,58 Mio. und 6,5%, "The Closer" kam um 22.10 Uhr auf ebenfalls etwas enttäuschende 0,61 Mio. und 6,2%. Auch RTL II blieb um 20.15 Uhr mit "Ein Vogel auf dem Drahtseil" zunächst relativ schwach: 0,50 Mio. reichten nur für 5,2%. "Police Academy V" verbesserte den Marktanteil danach aber mit 0,61 Mio. auf gute 7,7%. Bei kabel eins blieb "Castle" mit 0,44 Mio. bei 4,9% hängen, "Cold Case" erzielte danach nur 3,5% und 5,3% und "Good Wife" schließlich 4,6%.

Bei Sky waren die Bundesliga-Quoten angesichts der Parallel-Übertragung im Ersten naturgemäß noch nicht so hoch: 0,17 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten aber immerhin für gute 1,7%. Total-Flops waren zuvor aber "Mein Stadion on Tour" (0,00 Mio. / 0,1%) und das "Sky90"-Spezial "Football’s coming Home" (0,00 Mio. / 0,0%).

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt dominierte der Fußball das Geschehen noch deutlicher: Mit 6,82 Mio. Fans verzeichnete er fast 3 Mio. Zuschauer mehr als das stärkste Konkurrenzprogramm, "Ein Fall für zwei" (4,04 Mio. / 15,2%). Zwischen die beiden Kontrahenten schoben sich noch die Halbzeit-"Tagesthemen" (5,92 Mio.) und die 20-Uhr-"Tagesschau" (4,45 Mio.). Die "SOKO Leipzig" komplettiert die Top 5 des Tages mit 3,72 Mio. Krimifans. Stärkstes Programm der Privatsender war "RTL aktuell" mit 3,06 Mio. Sehern, in der Prime Time kam "Die ultimative Chart Show" aber nicht über 2,62 Mio. Seher und 10,0% hinaus.

Der Rest des Feldes kam in der Prime Time nichtmal an die 2-Mio.-Marke heran. So blieb Jürgen von der Lippe mit "Ich liebe Deutschland" bei 1,94 Mio. (7,3%) hängen, Vox kam mit "CSI: NY" um 21.10 Uhr auf 1,55 Mio., ProSieben mit "Red Eye" um 20.15 Uhr auf 1,47 Mio., kabel eins mit "Cold Case" um 22.20 Uhr und RTL II mit "Police Academy V" um 22.30 Uhr auf jeweils 0,86 Mio. Sky erreichte mit dem Bundesliga-Auftakt 0,31 Mio. Fans (1,1%), mit den beiden Vorberichts-Sendungen "Mein Stadion on Tour" und "Sky 90: Football’s Coming Home" aber nur desaströse Zahlen von 0,01 Mio. (0,1%) bzw. 0,03 Mio. (0,2%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige