Tomorrow Focus steigert Umsatz um 27 Prozent

Auf der Überholspur: Die Tomorrow Focus AG ist nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr deutlich gewachsen. Der Konzernumsatz konnte um 27 Prozent von 53,6 Millionen Euro auf 68,0 Millionen Euro gesteigert werden.

Anzeige

Selbst unter Einbezug des Playboy-Umsatzes gelang eine Steigerung des Konzernumsatzes um 15,0 Prozent von 59,2 Millionen Euro auf 68,0 Millionen Euro. Der Umsatzanstieg im ersten Halbjahr 2011 ist auf eine positive Umsatzentwicklung in allen drei operativen Geschäftssegmenten, dem Advertising- (Steigerung um 27,3 Prozent), dem Technologies- (39,1 Prozent) und dem Transactions-Segment (25.4 Prozent), zurückzuführen.
Die Tomorrow Focus AG hebt insbesondere das Geschäft mit der HolidayCheck AG hervor, das vom anhaltenden Trend zur Onlinebuchung von Pauschalreisen profitieren konnte. Dort tragen die im ersten Halbjahr 2011 um 1,2 Millionen Euro erhöhten Investitionen in die Internationalisierung von HolidayCheck erste Früchte.
Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) des ersten Halbjahrs 2011 verbesserte sich auf 8,7 Millionen Euro nach bereinigt 6,6 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+32,1 Prozent). Das operative Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Konzern-EBIT) des ersten Halbjahrs 2011 verbesserte sich auf 6,3 Millionen Euro nach bereinigt 3,9 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+60,7 Prozent). Das Konzernergebnis pro Aktie des ersten Halbjahrs 2011 verbesserte sich auf 0,05 Euro nach 0,03 Euro im Vorjahreshalbjahr (+66,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige