Vox zeigt Amy Winehouse-Porträt als Deutschlandpremiere

Anlässlich des Todes der Soulsängerin Amy Winehouse ändert Vox kurzfristig sein Programm. Der Sender wird am Donnerstag die Dokumentation "Das Leben und Sterben der Amy Winehouse" zeigen. Im Rahmen dieser wird auch das Familienporträt "My Daughter Amy" in einer Deutschlandpremiere ausgestrahlt.

Anzeige

Die Dokumentation "Das Leben und Sterben der Amy Winehouse" (Vox, 22 Uhr)  zeichnet die Karriere der verstorbenen Künstlerin nach, wirft einen Blick auf ihr Umfeld, ihr Leben in London, ihre turbulente Ehe mit Blake Fielder-Civil und die Schlagzeilen, die sie durch Drogen- und Alkoholexzesse immer wieder ins Gespräch brachten.

In dem Familienporträt "My Daughter Amy", das der Sender im Rahmen der Dokumentation in einer Deutschlandpremiere zeigt, gewährt Amy Winehouses Vater Mitchell persönliche Einblicke in das Leben seiner Tochter. Für seinen Film aus dem Jahr 2010 begleitete der Produzent Richard Hughes den Vater Soulsängerin über zwölf Monate.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige