„Navy CIS“ beschert kabel eins Top-Quoten

Der "Navy CIS"-Marathon von kabel eins war die Quoten-Überraschung des Samstagabends. Auf den Plätzen 2 und 5 der Tages-Charts besiegten zwei Folgen der Serie sogar sämtliche Programme von RTL, Sat.1 & Co. Einzig ProSiebens "Men in Black" schoben sich davor auf Rang 1. Im Gesamtpublikum dominierte die ARD mit dem Spiel um Platz 3 der Frauen-Fußball-WM und dem Boxkampf von Marco Huck den Abend. Nur dazwischen um 20.15 Uhr musste man sich dem ZDF geschlagen geben.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

15,7% erzielte die 23.05-Uhr-Folge von "Navy CIS" bei kabel eins – fast das Dreifache der Sendernormalwerte. Schon davor gab es starke Marktanteile: 8,6% um 20.15 Uhr, 10,4% um 21.10 Uhr und 11,6% um 22.10 Uhr. Die Folgen nach Mitternacht kamen dann noch auf 13,5%, 13,9%, 12,3% und 13,0%. Die Zuschauerzahlen, die für diese grandiosen Marktanteile verantwortlich waren, sahen am einem Tag mit extrem schwachem TV-Konsum allerdings relativ überschaubar aus. 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten der 23.05-Uhr-Episode für den zweiten Platz der Tages-Charts, insgesamt kamen nur ganze fünf Programme auf eine 1 vor dem Komma.

Den Tagessieg holte sich dabei ProSiebens oft wiederholter Blockbuster "Mein in Black" mit 1,45 Mio. jungen Zuschauern und starken 17,7%. "Sky Captain and the World of Tomorrow" rutschte um 22.15 Uhr mit 0,99 Mio. auf ordentliche 12,9%. Auch Vox kann zufrieden mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen sein: "Spanglish" erzielte mit 0,91 Mio. tolle 11,0%. "Hilfe, mein Urlaub geht baden!" erzielte danach noch 8,6%. Auch RTL II blieb über dem Soll: mit der Show "Ballermann Hits 2011" und Zahlen von 0,63 Mio. bzw. 7,6%.

Miserabel lief der Abend hingegen bei RTL und Sat.1. Die beiden Sender blieben mit ihren 20.15-Uhr-Programmen weit hinter den Erwartungen zurück. RTL erreichte mit "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" ganze 0,86 Mio. junge Zuschauer und miese 10,5%, Sat.1 mit "Urmel voll in Fahrt" nur 0,62 Mio. und 7,7%. Sat.1 kam danach mit "Die Chaoscamper" und 10,1% wenigstens noch halbwegs ins Mittelmaß, RTL fiel mit der Free-TV-Premiere "Far Cry" hingegen auf noch schlechtere 8,1% zurück.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte vor allem das Spiel um Platz 3 der Frauen-Fußball-WM – mit 1,05 Mio. jungen Fans und tollen 21,2% war es der klare Marktführer am Vorabend. Der Boxkampf holte bei den 14- bis 49-Jährigen 0,78 Mio. Fans – gute, aber keineswegs sehr gute 10,2%. "Hansi Hinterseer" war dazwischen erwartungsgemäß kein Hit: Nur 0,23 Mio. sahen die Show – 2,8%. Im ZDF lief es für "Stubbe – Von Fall zu Fall" deutlich besser – mit 0,68 Mio. und 8,5%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt dominierte die ARD ganz klar den Fernsehtag. 8 der ersten 10 Plätze der Tages-Charts gingen an Das Erste, die restlichen zwei an das ZDF. Starke Marktanteile gab es in der ARD vor allem für den Frauen-Fußball, den ab 17.30 Uhr 4,80 Mio. Fans einschalteten (33,6%), sowie für den Boxkampf von Marco Huck, der ab 23 Uhr mit 3,91 Mio. Zuschauern 21,8% erreichte. Geschlagen geben musste sich Das Erste einzig um 20.15 Uhr: Während sich für "Hansi Hinterseer" 3,63 Mio. (15,2%) interessierten, kam ZDF-Krimi "Stubbe – Von Fall zu Fall" nämlich auf 4,92 Mio. Zuschauer und starke 20,8%. Der Tagessieg ging aber wiederum an die ARD: 5,36 Mio. bescherten der 20-Uhr-"Tagesschau" grandiose 26,7% und den ersten Platz.

Das Feld der restlichen Sender wird von "RTL aktuell" mit 2,24 Mio. Sehern angeführt, um 20.15 Uhr blieb "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" bei den Kölnern aber bei schwachen 8,3% hängen. Knapp dahinter folgen ProSiebens "Men in Black" mit 1,91 Mio., sowie zwei "Navy CIS"-Episoden von kabel eins mit 1,89 Mio. und 1,81 Mio. Sehern. Auch hier überzeugte der Marathon der US-Serie mit Marktanteilen von bis zu 11,2%. Sat.1 lockte mit "Urmel voll in Fahrt" hingegen nur 1,54 Mio. Leute, Vox mit "Spanglish" 1,33 Mio. und RTL II mit "Ballermann Hits 2011" 0,97 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige