Anzeige

Youtube-Livestream vor dem Aus

In den USA ist für Youtube-Nutzer bereits seit längerem ein Livestream verfügbar. Doch in Deutschland steht das Angebot bereits vor dem Start vor dem Aus, berichtet das ZDF-Blog Hyperland. Der Rundfunkstaatsvertrag schiebt ihm den gesetzlichen Riegel vor.

Anzeige

Zu besonderen Anlässen bietet Youtube bereits einen Livestream, auch in Deutschland. Doch sollte es ein eigenes Angebot geben, läge der Senderstandort bei YouTube Deutschland, weshalb auch das deutsche Rundfunkrecht greifen würde. Dieses besagt, dass die Veranstaltung von Rundfunk durch Private einer Zulassung bedarf.
Friederike Grothe, Pressesprecherin der deutschen Medienanstalten, erklärt gegenüber Hyperland: "Inwieweit konkrete Angebote betroffen sein könnten, muss im jeweiligen Einzelfall geprüft werden". Es gelte immer abzuwägen, welche meinungsbildende Wirkung das Angebot hat. Und die dürfte bei Youtube ziemlich hoch sein.
Ein Verstoß gegen den Rundfunkstaatsvertrag kann mit bis zu 500.000 Euro Bußgeld geahndet werden. Google wollte sich zu seinen Livestreaming-Plänen in Deutschland nicht äußern.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige