NDR und Maschmeyer legen Rechtsstreit bei

Nur eine kurze Nachricht war es dem NDR wert zu verkünden, dass der Streit mit AWD-Gründer Carsten Maschmeyer beigelegt ist. In der Mitteilung heißt es, man habe sich darauf geeinigt, sämtliche Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der NDR-Berichterstattung über Herrn Maschmeyer nicht mehr weiter zu verfolgen.

Anzeige

Der Unternehmer hatte nach einer "Panorama"-Sendung, die die Arbeitstechniken von AWD unter die Lupe nahm, einen Anwalt auf die Redaktion inklusive Reporter Christoph Lütgert angesetzt um zu prüfen, ob diese sich bei den Recherchen strafbar gemacht haben. "Das ist so abstrus, dass ich es gar nicht ernst nehmen kann", hatte Lütgert die Sache im MEEDIA-Interview kommentiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige